Patrick: Zeit für einen neuen Anzug

Hallo zusammen!

Es wird mal wieder Zeit für ein positives Update. Also halbwegs positiv… Nachdem ja April/Mai eher Stillstand war, geht es so langsam wieder in die richtige Richtung. Erstmal (für mich) positiv war das Halten meines Gewichts bei, ich möchte mal sagen, „halbwegs handelsüblicher Nahrungsaufnahme“ während meines Urlaubs. Mehr sage ich lieber nicht dazu… 😉 In den letzten drei Wochen sind es nun immerhin wieder zwei Kilo weniger geworden so das ich bei runden 120 Kilo stehe. „Ein Glück“ ist nun auch meine Elternzeit vorbei, so dass ich mich noch besser wieder meiner Kur widmen kann. Denn eines ist mit klar geworden: Abnehmen und striktes Einhalten meines Ernährungsplans klappt am besten, wenn ich arbeite und meine Rationen für den Tag dabei habe. Das geht nun wieder los und („ein Glück“) Urlaub hab ich erst im September wieder. Bis dahin will ich ja noch etwas mehr schaffen.

Was gab es sonst noch positives…? Ach ja! Nachdem ich ja im letzten Bericht von meinem doch etwas zu großen Anzug berichtet hatte, habe ich mir einen neuen gekauft. Ich hab mich gleich mal getraut ein rosafarbenes Hemd zum blauen Anzug zu nehmen. Falls es mir die Farbe doch nicht steht, hab ich mir gedacht, wird der Anzug ja hoffentlich nur zum „Durchgangsgewicht passen“…  Anbei zwei Fotos von mir. Es tut zugegebenermaßen der Seele schon gut, auf den neuen Look und engere Klamotten angesprochen zu werden. Und einige 4XL T-Shirts fühlen sich eher an wie Nachthemden. Haha… Aber irgendwie auch ein gutes Gefühl. Ich hoffe ja so langsam in Richtung XXL zu gehen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Weitere Beiträge von Patrick:

Unser Abnehmblogger: Patrick, 36

Patrick in der Sanguinum Stoffwechselkur
Patrick wog zu Beginn seiner Sanguinum Stoffwechselkur 142 kg und möchte nun 50 kg abnehmen. Dabei unterstützt wird er vom Team des Gesundheitszentrums Sanguinum in Hamburg-Uhlenhorst.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten: https://www.sanguinum.com/therapeutensuche