Patrick: Mein Zwischenfazit nach 6 Monaten

Hier mal wieder ein aktueller Stand zu meiner Kur. Insgesamt muss ich erstmal sagen, dass es mir wirklich sehr gut geht. Mittlerweile ist ja genau ein halbes Jahr vorbei und ich fühle mich gut. Zwischenfazit nach 6 Monaten: 20 Kilo abgenommen. Wenn man das so liest, klingt das doch echt gut. 

Zugegebenermaßen war der letzte Monat mal wieder etwas „schwieriger“ Es gab eine kurze Phase um Ostern in der ich mit Urlaub nicht so konsequent war. Das Ergebnis: 2 Kilo drauf und Rest des Monat 2,5 Kilo wieder runter… Was soll ich sagen. Für die Seele war’s gut, für’s Gewissen sicher nicht. Es
ist wirklich krass, wie schnell der Körper bei „normaler“ Ernährung wieder Wasser einlagert und auch Fettmasse aufbaut. Gerade zweiteres ist ja das
eigentliche Ziel, was abgebaut werden soll. Und das es sich mit weniger besser anfühlt, weiß ich natürlich auch selber… Diese Woche war nun wieder besser und gerade wenn ich arbeite, fällt es auch einfacher.

Mit fertig zubereiteten Mahlzeiten über den Tag zu kommen ist definitiv für mich einfacher, als auf der Couch in Kühlschrankweite zu sitzen. Dazu noch dem Osterkorb der Tochter widerstehen, der seit gut zwei Wochen auf dem Tisch steht….  Da kämpfe ich gleich zweifach mit dem Gewissen… Meine Fettmasse und Streitgespräch mit der Tochter. 🙂

Aber zurück zur Kur: Es muss jetzt wieder etwas weiter gehen. Ich will auch. Die Erfolge in den letzten Monaten waren schon toll. Ich hoffe, ich kann im Juni wieder von gepurzelten Pfunden berichten. Der Wille ist auf jeden Fall nach wie vor da, auch wenn der letzte Monat nun mal Stillstand war. Ich weiß selbst woran es lag…

Abnehmblogger Patrick nach einem halben Jahr Sanguinum Anbei wie versprochen ein aktuelles Foto von gestern. Wir waren auf eine Familienfeier eingeladen und ich wollte meine Anzugshose anziehen… Da ich dann doch nicht als Clown gehen wollte, hab ich meine Hose von vor 8 Jahren probiert. 🙂 Passte wieder!! Diese vom Foto werde ich wohl entsorgen. Da will ich nie wieder rein passen.

Zum Essen gab es die Woche scharf angebratene Hühnchenbrust, gewürzt mit Salz, Pfeffer und Paprika. Dazu ordentlich Zwiebeln und leckeren Blumenkohl. Das Blumenkohlwasser haben wir etwas angedickt* und mit Salz, Pfeffer sowie Muskat abgeschmeckt (*Anmerkung der Redaktion: Sauce mit Mehl o.ä. andicken wird während der Kur nicht empfohlen. Besser: Eine Zucchini mitkochen und dann mit Gewürzen zu einer Sauce pürieren). Soße gab es auch nur ein ganz wenig wie man sieht… Lecker war’s!

Weitere Beiträge von Patrick:

Unser Abnehmblogger: Patrick, 36

Patrick in der Sanguinum Stoffwechselkur 
Patrick wog zu Beginn seiner Sanguinum Stoffwechselkur 142 kg und möchte nun 50 kg abnehmen. Dabei unterstützt wird er vom Team des Gesundheitszentrums Sanguinum in Hamburg-Uhlenhorst.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten: https://www.sanguinum.com/therapeutensuche