Himbeerdessert

Sanguinum Therapeutin Anja JoenssonSanguinum Therapeutin Anja Joennson aus Stendal weiß um die besonderen Eigenschaften der Himbeeren: Die Früchte des Himbeerstrauchs aus der Familie der Rosengewächse sind nicht nur sehr wohlschmeckend, sondern werden bereits seit der Antike als Heilpflanze genutzt.

Sie sind besonders kalorienarm, haben dafür aber viele wertvolle Vitamine. Das macht sie nicht nur zu einem gesunden Snack, sondern auch zur perfekten Grundlage für leckere Desserts!

EInkaufsliste Icon
Zutaten

500g gefrorene Himbeeren
500g Skyr
3 EL Sukrin (Bitte bei Zuckerersatzstoffen immer Rücksprache mit dem Sanguinum Therapeuten halten)
2 Shot Chiasamen à 5 g (Chia bitte erst nach der Kur verwenden)

Zubereitung Icon

Zubereitung

Zuerst die Himbeeren auftauen lassen und den Saft abgießen. Ist man bereits in der Nachkur, können nun die Chiasamen in 2-3 EL Saft für 10 Minuten eingeweicht werden. Während der Kur werden die Chiasamen einfach weggelassen. Nun die Hälfte der Früchte, Skyr, Sukrin (und, wenn vorhanden, die Chiasamen) in einen Standmixer geben und mixen. Die Dessertgläser (welche für den schönen Effekt am besten durchsichtig sein sollten) können nun schichtweise mit der Himbeer-Skyr-Masse und den Himbeeren befüllt werden. Als Dekoration sehen einige Himbeeren und ein Blatt Minze besonders schön aus – guten Appetit!

Weitere leckere Desserts:

……………

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.