Sandra: Mein nächstes Ziel ist, die 90 kg zu knacken

„Nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten“

Hallo, ich heiße Sandra, bin 38 Jahre alt, seit 15 Jahren verheiratet, habe 2 süße-freche Töchter im Alter von 7 Jahren und 16 Monaten, lebe in St. Ingbert (Saarland) und bin Sanguinum-„Wiederholungstäterin“! Meine 1. Kur habe ich 2016 gemacht und in 4 1/2 Monaten knappe 10 kg verloren! Empfohlen bekommen habe ich Sanguinum von einem Arzt in unserer Kinderwunsch-Praxis, da ich von meiner 1. Schwangerschaft noch einige Kilos mit mir rumschleppte, diese aber vor einer 2. Schwangerschaft besser runter haben sollte!

Im Dezember 2016 wurde ich dann endlich mit unserem 2. Wunder schwanger (1. Schwangerschaft war 2011, beide Schwangerschaften entstanden mit hormoneller Unterstützung/künstlicher Befruchtung)! Leider habe ich durch diese Schwangerschaft 25 kg zugenommen.

Seit der Geburt im September 2017 habe ich bis heute ca. 24 kg abgenommen, davon ca. 14 kg mit der Hilfe/Unterstützung von Sanguinum und meiner lieben Therapeutin Stephanie Rung (Mandelbachtal/Saarland)!

Ich habe im April letzten Jahres mit einem Gewicht von 107.7 kg (BMI 37.3 und Organfett 11) bei 1,70 m und Kleidergröße 46, anfangs noch Größe 46 in Schwangerschaftskleidung, angefangen und bin nun bei ca. 94 kg (BMI 32.6, Organfett 8) mit einer Kleidergröße 44, in den Hosen und bei den Oberteilen Größe 42/44 (M/L)… ich möchte gerne mit der Sanguinum-Kur noch weiter abnehmen und mein nächstes Ziel ist, die 90 kg zu knacken! Insgesamt möchte ich gerne noch 10 kg abnehmen, denn dann hätte ich wieder mein Gewicht wie vor 15 Jahren zu unserer kirchlichen Hochzeit!

Als ich 2016 das 1. Mal die Sanguinum-Kur gemacht habe, fiel es mir am Anfang sehr schwer, mein Essen umzustellen, auf Kohlenhydrate zu verzichten und mehr Lebensmittel mit Eiweiß zu essen! Ich hatte oft ein Auf und Ab auf der Waage bei Frau Rung.

Dieses Mal ist es es komplett anders! Ich konnte mich sofort wieder umstellen, was nach einer Schwangerschaft und Stillzeit ja überhaupt nicht so einfach ist, und war schneller wieder in der Kur drin als gedacht. Auch die Waage zeigte immer ein kontinuierliches Minus an, allerdings in kleineren Schritten als 2016! Ja, die Schwangerschafts-Kilos sind bzw. ich kann fast schon sagen waren, sehr hartnäckig, denn in beiden Schwangerschaften hatte ich das gleiche Anfangsgewicht von 93 kg!

Was ist seit dem Start mit Sanguinum geschehen…

Ich habe, wie damals gemerkt, dass die „schlechten“* Beilagen wie Nudeln, Kartoffeln, Reis usw. einem eigentlich den Geschmack von Fleisch und Gemüse nehmen und einfach nur ungesund satt machen! (*Anmerkung der Redaktion: Nudeln, Kartoffeln und Reis sind keine schlechten Lebensmittel, werden aufgrund der vielen Kohlenhydrate während der Kur jedoch nicht empfohlen.)
Heute brauche ich diese Beilagen nicht mehr und kann einfach mehr von den gesunden Sachen essen, wenn ich das „mehr“ überhaupt brauche, denn mein komplettes Essverhalten/-Menge hat sich auch sehr zum Positiven verändert! Weihnachten und Silvester habe ich auch ohne Probleme und größerer Zunahme gut überstanden.

Was steht bei mir auf dem Essens und Getränke-Plan:

Viel Gemüse, Fleisch und Fisch, Eier, Milchprodukte, Tee, Wasser mit Zitrone, Sprudel. Low-Carb Rezepte haben in meinem Haushalt einem guten Platz gefunden, z.B. Low-Carb Big Mac Salat, gab es z.B. an Silvester (sehr lecker).

Veränderungen:

Ich selbst merke es schon, auf Bildern und vor allem an meinen Hosen, dass ich abgenommen und mich körperlich verändert habe! Auch mein Kleider-Style, von vorher alles weit und locker … bloß nicht den „After-Baby-Bauch“ sehen … auf nun eher etwas enger und betonter!
Allerdings stört mich dabei mein Bauch leider immer noch sehr.

Auch bekomme ich von „außen“ fast keine bzw. nur sehr wenige Feedbacks auf meine Abnahme, das macht mich schon sehr traurig, denn das war 2016 doch anders!
Ich vermute mal, es liegt daran, das die Leute denken, dass nach einer Schwangerschaft eine Abnahme ganz normal ist … was aber leider nicht immer der Fall sein kann und man doch hart dafür kämpfen muss!

Da ich leider direkt im neuen Jahr mit einer Magen-Darm-Grippe und darauf folgender Erkältung zu kämpfen hatte, musste ich meine Kur mit Rücksprache meiner Therapeutin pausieren. Nun bin ich wieder fit und starte wieder voll durch und freue mich, euch bald wieder berichten zu können!

Bis bald …
Eure „Wiederholungs-Täterin“ Sandra

PS: Von heute das aktuelle Gewicht beim Wiegen bei Frau Rung lag bei 93.8 kg mit einem BMI von 32.5.

Unsere Gast-Abnehmbloggerin: Sandra (38)

Sanguinum Gastbloggerin SandraSanguinum Gastbloggerin Sandra ist zweifache Mutter und möchte ihre Schwangerschafts-Kilos mit der Hilfe ihrer Sanguinum Therapeutin Stephanie Rung in Mandelbachtal wieder abnehmen.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten.