Nicole: Mit jedem Tag wurde es einfacher

Aller Anfang ist schwer.

Tag 2.1 – der Alles-ist-erlaubt-Tag

Die Planung steht: Um 9:15 Uhr der Termin bei meiner Heilpraktikerin, anschließend Ausreiten, ab 13:00 Uhr Anlieferung der neuen Couch und dann ein völlig entspannter Mädelsnachmittag auf besagter neuen Couch, mit Sex and the City – die Serie – und allem, was ab Tag 2.2 verboten ist. Und dann kam das Leben. Typisch.
Der Termin um 9:15 Uhr lief super! Ich bekam die erste Spritze, den Tee, eine auffrischende Einweisung in Sanguinum, ein Rezept für die Derivatio-Tabletten und ich wurde gewogen.
Danach fuhr ich mit meiner Freundin zu den Pferden. Gerade als wir beschlossen haben noch eine kleine Runde dranzuhängen – das Wetter war furchtbar kalt, trotzdem schien die Sonne so schön und die Luft roch so gut – passiert es. Wir fetzen mit den Pferden los, das Eine ergibt das Andere und schon finde ich mich auf dem Boden des Feldes wieder. Alleine, ohne das Pferd. Das ist während dessen schonmal nach Hause gelaufen. Sie kennt ja den Weg. Als ich mich berappelt habe, bin ich ebenfalls hinterher. Zu Fuß. Da ich froh war überhaupt alleine laufen zu können, ließen wir es gut sein und verabschiedeten uns für den Tag.

Pünktlich um 13:00 Uhr Zuhause fährt auch schon der LKW mit der neuen Couch vor. Die alte Couch war wirklich schnell zerstört und hinausgetragen, doch dann ging das Drama erst richtig los. Nach guten 3 ½ Stunden Kampf zwischen Couch und Treppenhaus war sie oben. In mehr Einzelteilen als es laut Verkäufer hätte sein sollen, aber sie war oben. Nach einiger Arbeit war sie auch wieder zusammengebaut und so langsam ergibt das Wohnzimmer ein ganz neues Bild. Traumhaft!

Anschließend konnten wir den Tag aber wie geplant fortsetzen. Nur, dass wir so k.o. waren, dass wir den „Alles-ist-erlaubt-Tag“ gar nicht richtig auskosten konnten. Schade eigentlich.


Der Stoffwechsel stellt sich um!

Ich vermisse meine Kohlenhydrate und den Zucker wahnsinnig! Ich hab zunehmend schlechte Laune, mein Körper gewöhnt sich an den neuen Ernährungsplan, die Prellung heilt nur langsam und das Wetter ist auch nicht aufmunternd. Ich entdeckte Gelüste, die ich so gar nicht von mir kenne, vor allem die Ritter Sport Schokolade schwirrt mir durch den Kopf! Aber nein! Ich weiß ja wofür ich es mache, nur für mich, also tief durchatmen und durchhalten.

Dann auch noch das! Ein Plus auf der Waage! *kreisch* 130,00 kg. Wie kann das denn sein? Der Stoffwechsel stellt sich um. Meiner neuen Ernährung bin ich aber dennoch treu geblieben!
Mit jedem Tag wurde es einfacher! Ich würde sagen ab Tag vier ging es aufwärts! Es zahlt sich aus, bereits jetzt, an Tag 2.12 sind 3 kg weg! Wow, soviel, so schnell – es funktioniert!

 

Das Essen.

Steak mit Zwiebeln geht immer, gegrilltes Gemüse vom Optigrill geht schnell und der Tomatenburger ist auch ein absolutes Highlight! Gefüllt mit körnigem Frischkäse und Basilikum schmeckt er wirklich super.

Grundlagen schaffen.

Mit als erstes hab ich mir die Gemüsepaste für Gemüsebrühe und die rote Currypaste gemacht. Super einfach, super schnell und ich weiß, was drin ist. Die beiden Pasten dienen mir häufig als Grundlage beim Kochen. Die Originalrezepte sind aus dem cookidoo, dem Online-Portal von Vorwerk für den Thermomix. Die Gewürzpaste habe ich so abgewandelt, dass sie Sanguinum konform ist.

kochen mit sanguinum abnehm rezepte

 

Wasser ist wichtig!

Wasser trinken ist mir die ersten Tage schwer gefallen. So hab ich mir Wasser mit Obst gemacht, wie in dem Buch beschrieben. Es sah toller aus als es schmeckte, aber es war mal was anderes. Im Sommer stell ich mir das jetzt auch toller vor als in der ungemütlichen Jahreszeit.

abnehm rezepte sanguinum auberginen

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus.

Nächste Woche habe ich Geburtstag! Den Tag selbst werde ich gemeinsam mit meinem Mann verbringen. Es wird aber auch eine Feier mit Familie und Freunden geben, auf Arbeit wird die Weihnachtsfeier geplant, das Weckmann-Essen, und nächsten Monat steht ein grosser Familiengeburtstag an – meine Oma wird 80! Es stehen also reichlich Versuchungen ins Haus – Weihnachten kommt ja auch noch – denen ich versuche zu widerstehen, sie geschickt zu umgehen und auf die Dinge zurückzugreifen, die in der Kur empfohlen werden.

Challenge accepted!!
Ich bin gespannt wie es die nächsten Tage weiter geht!

 

Unsere Gast-Abnehmbloggerin: Nicole (26)

sanguinum gastbloggerin nicole grünitzSanguinum Abnehmbloggerin Nicole startete mit 129,3 kg und möchte nun die überflüssigen Pfunde mit der Hilfe ihrer Sanguinum Therapeutin Susanne Lentz-Pesch in Grevenbroich loswerden.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten.