Jenny: 10,4 Kilo sind weg

Die Problemzonen ziehen sich zurück

Hallo ihr Lieben,

jetzt sind fünf Wochen bei mir rum und es ist einfach der Wahnsinn, 10,4 kg sind weg. Ich kann es wirklich nicht fassen, dass eine Ernährungsumstellung so viel ausmacht. Aber ich bin natürlich auch fleißig und mache jetzt vier- bis fünfmal in der Woche mindestens eine Stunde Sport mit einer DVD. Was mir auch schon aufgefallen ist, mein Rückenspeck ist schon fast ganz weg! 🙂

Am Bauch habe ich meine Problemzone, aber ich hoffe, dass die mit den nächsten zehn Kilo auch weichen wird. Was auch noch ganz fies ist, ist das Oberschenkel-Innenfett, aber das ist auch schon ein bisschen weniger geworden. Hätte ich doch nur schon früher was von Sanguinum gehört, dann hätte ich schon viel früher damit angefangen.

Ich kann es nur jedem empfehlen, diese Stoffwechselkur zu machen, wenn ihr schnelle Ergebnisse wollt.  Als ich anfing, dachte ich so: 25 kg abnehmen, das wird sicherlich mal gut ein halbes Jahr dauern, aber jetzt glaube ich, dass es in vier Monaten soweit sein wird. Langsam bemerken auch Bekannte, denen ich noch nichts von Sanguinum erzählt habe, dass ich abgenommen habe. Das ist natürlich auch ein schönes Lob für mich und ein weiterer Ansporn, weiter auf falsches Essen zu verzichten.

Ich habe auch ein sehr tolles Sommerrezept für euch:

Möhren-Apfel-Salat

300 g Möhren
150 g Äpfel
100 g Magerquark oder Skyr
Salz, Pfeffer
2 Spritzer Zitronensaft
0,5 EL Gemüsebrühe ohne Zucker
Petersilie

Möhren und Äpfel einfach reiben und anschließend die restlichen Zutaten dazu geben. Da ich von Tupperware den Profi Chef habe, war der Salat in nicht einmal 5 Minuten fertig.
Wir fahren jetzt eine Woche in Urlaub, da werde ich mir dann ein neues Oberteil gönnen, und werde es bei meinem neuen Bericht vorführen! 😉

Eine Auswahl an leckeren Gerichten von der Sanguinum Gastbloggerin Jenny
Eine Auswahl meiner Sanguinum-Mahlzeiten

Weitere Beiträge von Jenny:

Unsere Gast-Abnehmbloggerin: Jennifer (32)

Sanguinum Abnehmbloggerin Jennifer, 32Jennifer hat schon viel ausprobiert, um abzunehmen – stets ohne Erfolg. Nun will sie das Übergewicht mit der Sanguinum Stoffwechselkur und der Unterstützung der Praxis von Dr. med. Thiel in Hülzweiler angehen.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten.