Geschmackserlebnisse mit Kräutern

Essen ist eine der schönsten Freuden des Lebens, seien wir ehrlich. Sei es ein köstliches Sonntagsfrühstück, ein edles Dinner bei Kerzenlicht oder die Hühnersuppe, wenn man kränkelt. Viele Menschen fürchten, dass sie beim Abnehmen diese Freude verlieren werden – und tatsächlich ist bei vielen Diäten (z.B. Mono-Diäten oder Formula-Diäten mit Shakes) das Geschmackserlebnis nicht gerade berauschend. Die Motivation schwindet, der Heißhunger überkommt einen, Fressattacke, Kühlschrank, schlechtes Gewissen, zack, verloren.

Das muss nicht sein – Abnehmen kann und sollte man mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung. In der Sanguinum Stoffwechselkur werden zahlreiche gesunde, frische Lebensmittel empfohlen. Fertigprodukte (inkl. Saucen, Dips, Dressings…) sind allerdings gestrichen, und hier entsteht für Einige das Problem: Wie bekomme ich den guten Geschmack wieder hin? Heutzutage hat man sich sehr an den intensiven Geschmack von Fertigprodukten gewöhnt und ist von frisch zubereiteten Lebensmitteln ohne alle Zusätze daher teilweise erst einmal nicht begeistert. Aber auch gekonnte Köche haben manchmal eine Routine entwickelt und schon eine Weile nicht mehr „über den Tellerrand geblickt“.

Unsere Empfehlung:
Experimentieren Sie mit Kräutern!

Kennen Sie Bockshornklee und Liebstöckel? Wann haben Sie das letzte Mal frischen Thymian in der Hand gehabt? Magerquark wird mit leckeren Kräutern und Knoblauch zum perfekten Dip (oder mit echter Vanille und ein wenig Kaffee zur süßen Quarkspeise). Lassen Sie sich von dieser kleinen Liste inspirieren und probieren Sie vielleicht noch heute ein Kraut aus, welches Sie sonst nicht verwenden. Viele der Kräuter findet man auf Wochenmärkten ganz frisch oder tiefgekühlt im Supermarkt.
Viel Spaß!

Frische Kräuter für alle Lebenslagen

Salbei: Entzündungshemmende Wirkung, intensiver Geschmack. Interessant in Tomatengerichten oder in Dips.
Anis: Süß-aromatisch, nichts für Lakritz-Hasser. Passt in herzhafte sowie in süße Gerichte und wirkt krampflösend. Sollte im Mörser zerstoßen werden.
Bärlauch: Sehr knoblauchig, kann frisch und getrocknet verwendet werden, kurbelt den Stoffwechsel an. Vor wichtigen Kundenterminen nicht empfehlenswert.
Liebstöckel: Manchmal auch als „Maggi-Kraut“ bekannt, sehr lecker zu Fleischgerichten.
Dill: Entspannend für den Magen, passt gut an Gurkensalat oder Kochfisch.
Estragon: Würzig und aromatisch, perfekt im Salatdressing.
Fenchel: Berühmt für Fencheltee bei Magenproblemen. Anisartiger Geschmack, kann als Gemüse oder als Gewürz verwendet werden.
Gänseblümchen: Sind essbar! Sie passen in Salate und Suppen; das ganze Blümchen kann mit Blättern verwendet werden.
Kamille: Nicht nur als Tee wohltuend, kann auch in Salaten für eine ganz besondere Note hinzugefügt werden.
Koriander: Ist verdauungsfördernd und kann frisch (Blätter) oder gemahlen (Früchte) verwendet werden. Sehr kräftiges Aroma mit intensivem Nachgeschmack. Für manche Menschen „seifig“.
Kresse: Pflegeleicht, kann selbst gezogen werden. Schmeckt sehr gut in Salaten, Suppen und im Quark.
Minze: Verleiht Fleischgerichten einen aufregenden Geschmack! Krampflösende Wirkung.
Majoran: Passt sehr gut zu Pilzen.
Rosmarin: Leicht bitter, kräftiges Aroma. Köstlich zu herzhaften Gerichten, in Marinaden (oder zu Kartoffeln, nach der Kur).
Thymian: Bei Erkältungskrankheiten ein beliebter Tee, aber auch sehr lecker zu Ofengemüse, im Dressing und an allen Tomatengerichten.
Zitronenmelisse: Zitroniges Aroma (Überraschung), passt zu Quarkgerichten oder dient zum Aromatisieren von Wasser.

 

__________

Sie möchten mehr Informationen über das naturmedizinisch begleitete Abnehmen mit der Sanguinum Stoffwechselkur erhalten? Hier finden Sie einen Sanguinum-Therapeuten in Ihrer Nähe und können sich in einem unverbindlichen Gespräch über die Kur beraten lassen: >> Zur Therapeutensuche