Lisa: Der BMI geht runter

Hallo ihr Lieben,
nun sind wieder einige Wochen verstrichen und es wird Zeit, euch über meine Erfahrungen zu berichten. Als ich letztes Jahr im Mai mit der Sanguinum Kur gestartet bin, hatte ich ein Organfett, das bei 15 lag, und einen BMI von knappen 45. Der BMI von 45 hat mich damals ziemlich schockiert. Auch die Tatsache, dass das Organfett bei 15 lag und somit weit über dem Normalbereich, hat mich sehr erschüttert.

Stand letztem Wiegen liegt mein Organfett nun bei 9 und mein BMI bei 35. Also zumindest bei dem Organfett nicht mehr im krankhaften Bereich, was mich sehr erleichtert. Auch den BMI möchte ich nun schnellstmöglich in einen normalen Bereich bekommen.

Der Sport hat sich mittlerweile super in meinen Alltag integriert und ich freue mich regelmäßig über diesen Ausgleich, der mir und meinem Körper unwahrscheinlich gut tut. Jeden Dienstag und Mittwoch besuche ich zusätzlich zum Schwimmen das Aquajogging, das als Kurs bei uns im Hallenbad angeboten wird. Durch die Bewegung im Wasser bzw. den Widerstand des Wassers spürt man gar nicht, wie anstrengend doch eigentlich die Bewegungen sind und man fühlt sich so unglaublich leicht, aber leider nur, bis man dann aus dem Becken steigt. Lach. Das Aquajogging lastet mich körperlich immer sehr gut aus und ist einfach abwechslungsreicher als nur im Fitnessstudio auf dem Fahrrad eine Stunde abzustrampeln.

Ich wünsche euch eine gute Zeit! Bis bald!

Liebe Grüße
Lisa

Unsere Gast-Abnehmbloggerin: Lisa (28)

Sanguinum Abnehmbloggerin Kathin, 36, möchte unter 100 Kilo wiegen.Sanguinum Abnehmbloggerin Lisa startet mit 120,9 kg und will nun die überflüssigen Pfunde mit der Hilfe ihrer Sanguinum Therapeutin Stephanie Rung in Mandelbachtal los werden.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten.