Ich bin 17 Kilo leichter

Juhu, ich bin wieder im Sanguinum-Flow!

Die Sonne scheint. Der Himmel ist blau. Es liegt Frühling in der Luft. Und genauso gut wie das Wetter ist meine Stimmung! Doch das hat noch einen anderen Grund: Ich bin wieder im Sanguinum-Flow! Mein Hänger ist vorüber. Es geht weiter. Wieder zwei Kilo weg. Darf ich es für Sie nochmal wiederholen? Ich kann es nämlich selbst gar nicht glauben: ICH BIN 17 KILO leichter! Das ist so unglaublich! Und es fühlt sich soooo toll an.
Zugegeben: Jetzt, beim Endspurt, war es nicht so einfach, wieder in die Spur zu kommen. Weihnachten, Geburtstage, Familienfeiern – es gab viele Gründe für mich, mein Ziel mit kleinen Umwegen anzusteuern. 😉 Aber das habe ich gelernt: Manchmal liegt die Spur eben abseits der Piste … Zum Ziel kommt man trotzdem. Okay, meine Sanguinum-Therapeutin Sabine hat echte Höchstleistungen in Sachen Motivation vollbracht. Wenn ich sie nicht gehabt hätte, wer weiß, ob ich durchgehalten und nicht irgendwann einfach aufgegeben hätte.

Grandios! Ich passe jetzt in Größe 40 – unglaublich!

Nun muss ich euch von zwei Einkaufserlebnissen erzählen: Früher hasste ich es, Hosen zu kaufen. Ich trug Größe 46, und ich war froh, wenn ich irgendein Exemplar gefunden habe, das einigermaßen schmeichelhaft meine Rundungen umspielte. Als ich vor ein paar Tagen vor der Hosenauswahl stand, griff ich automatisch zur falschen Größe. 44? Zu GROSS! 42? Fängt auch schon an zu schlabbern. 40? ICH PASSE REIN! Mein Gott, was war ich stolz. Auch das Licht und den Spiegel in der Umkleidekabine empfinde ich gar nicht mehr als Horrorkabinett … Ich kaufe mir nun immer Übergangshosen. Ich schlage erst richtig zu, wenn ich meine 20 Kilo geschafft habe. Dann darf das gute Stück auch richtig teuer sein. Meine Belohnung für sieben Monate konsequente Ernährungsumstellung.

Quark und Skyr als Eiweißquelle

Apropos Ernährung: Ich habe sehr viel Quark gegessen in den letzten Monaten. Gerne mal nach der Arbeit abends eine Schüssel mit Früchten oder morgens mit einem Schuss Kaffee und Vanille. Ich liebe es. Aber jetzt habe ich etwas Neues entdeckt, das ich unbedingt an euch weitergeben möchte. Im Discounter habe ich einen isländischen Quark namens Skyr entdeckt – wenig Fett, viel Eiweiß. Eine super Alternative zum Quark.

Zurück in die Zukunft!

Und noch etwas Mutmachendes habe ich für euch: Als ich bei Sanguinum anfing, war mein „metabolisches Alter“ über 60. Und jetzt? Die Zeitmaschine hat mich bei 48 wieder an Land geworfen. Ich bin jünger als mein reales Alter (ja, ich werde im Herbst 50!). Wow!

Meine Freundin hat übrigens kürzlich Ossobucco für mich gekocht. Köstlich! (Anmerkung der Redaktion: Ossubuco wird während der Kur nicht empfohlen.)

Bis zum nächsten Mal!

 

Unsere Abnehmbloggerin: Raja, 49

Unsere Abnehmbloggerin Raja, 48 Jahre alt. Möchte insgesamt 20 kg abnehmen.Raja, zweifache Mutter, möchte insgesamt 20 kg abnehmen. In unserem Blog berichtet sie von ihren Abnehmerfolgen, vergangenen Diätproblemen und Lieblingsrezepten zum Abnehmen. Sie führt die Sanguinum Stoffwechselkur im Gesundheitszentrum Sanguinum in Hamburg durch.

Sie sind ebenfalls neugierig geworden und möchten in einem kostenlosen Informationsgespräch mehr erfahren? Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten finden Sie hier.