Cindy: Nicht den Mut verlieren

So ihr Lieben,

seit dem letzten Mal stecke ich immer noch schwankend zwischen 73 und 74 kg. Momentan ist wohl der Wurm drin, nicht sehr motivierend, aber kommt vor. Jetzt heißt es wohl: „Nur nicht den Mut verlieren und am Ball bleiben, komme, was wolle“. In zwei Wochen habe ich wieder einen geregelten Tages- und Wochenablauf, spätestens dann sollte es wieder geschmeidiger laufen. Das heisst nicht, dass ich es jetzt schleifen lasse! Aber nicht unterkriegen lassen.

Derzeit häufen sich bei mir die Gelüste, sei es eine Brezel, die ich sonst super selten esse und mir eigentlich nicht aus Gewohnheit fehlt. Oder gar mal Linsen mit Spätzle, was auch vielleicht ein mal im Jahr vor kommt. Ich habe in letzter Zeit vergessen, Snacks zu essen, das ist mir erst nach einigen Wochen bewusst geworden, möglicherweise habe ich deshalb mal mehr Hunger und mal mehr Lust auf Dinge, die ich momentan nicht essen sollte.

Hinweis der Redaktion: Kommt es zu einem Hänger, lohnt es sich, ein Sanguinum Ernährungstagebuch zu führen. So fallen mögliche Fehlerquellen (z.B. Snacks vergessen) schneller auf.

Teilweise sogar so schlimm, dass ich mein Geld zuhause lasse, um nicht in Versuchung zu geraten. Glücklicherweise bin ich selten für den Einkauf zuständig, es ist doch wesentlich einfacher, wenn man nicht selber durch all die köstlichen Regale laufen muss mit „Nein, nein, böse, nein, aus…. oh das geht, nein, ach Mensch….“ Ich denke, das kennen wir alle.

Was mir derzeit ganz gut tut, ist ein kleiner Quarksnack, falls mein Eiweißbedarf nicht ausgeschöpft ist. Etwa maximal ein Drittel davon mit Joghurt für die Konsistenz, Zitronensaft und meine Obstration, falls mit der Therapeutin so abgesprochen und zugestimmt, gehen auch zusätzlich ein paar Spritzer Stevia, um es etwas süßer zu machen.
Ein kleiner leckerer Trost, der sich variieren lässt.

Und damit verabschiede ich mich für dieses Mal, bis zum nächsten…

Liebe Grüße
Cindy

Unsere Gast-Abnehmbloggerin: Cindy (26)

Sanguinum Gastbloggerin CindyCindy möchte mit der Hilfe Ihrer Sanguinum Therapeutin Iris Rappold-Otto aus Schwieberdingen ihr Wunschgewicht von 60 kg erreichen. Dabei berichtet sie im Sanguinum Blog regelmäßig von ihren Erfahrungen.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten.