Shakshuka

Pochierte Eier in Tomatensauce

Shakshuka stammt vermutlich aus dem nordafrikanischen Raum und gilt in Israel als Nationalgericht – besonders zum Frühstück ist es in vielen Ländern sehr beliebt. Aber ganz unabhängig davon, wer es wo und wann erfunden hat: Shakshuka ist gesund, frisch und einfach sehr lecker.

Ebenso unklar wie die Herkunft des Gerichtes ist das exakte Rezept. Es ist ganz wundervoll, dass es so viele Varianten dieser Speise gibt (einige sogar mit Auberginen oder Zucchini), wir stellen heute aber die wohl bekannteste Form mit Tomaten vor.

EInkaufsliste Icon

Zutaten

500 g Tomaten
3 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
3 Eier
Olivenöl

Koriander
Gewürze: Kreuzkümmel, Chili, Salz und Pfeffer

Zubereitung Icon

Zubereitung

Etwas Olivenöl erhitzen und den Knoblauch, den Kreuzkümmel und die Frühlingszwiebeln darin anbraten. Nun die Tomaten und die restlichen Gewürze hinzugeben und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.

Nun kommt der spannende Teil: Die Eier werden über die Tomatensauce geschlagen. Das Eigelb sollte dabei nicht kaputt gehen, während das Eiweiß ruhig etwas in die Soße gerührt werden kann. Nun das Ei in der Hitze stocken lassen, bis es eine schöne Konsistenz (je nach Geschmack!) erreicht hat. Das optische Highlight ist dann frischer Koriander (oder Petersilie, wenn man es lieber mag), welchen man großzügig über dem Gericht verteilen kann.

Typischerweise isst man Brot zum Shakshuka, während der Kur kann man das Gericht also zum Frühstück mit der Tagesration an Brot genießen oder es mit Oopsies servieren.

_____

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.