Overnight Oats – das gesunde Frühstück

Die Zeitumstellung auf die Winterzeit schenkt uns allen mitten in der Nacht eine Stunde mehr, welche Sie natürlich für mehr Schlaf nutzen können – oder für die Vorbereitung eines besonders leckeren und gesunden Frühstücks, nämlich den beliebten „Overnight Oats“ (engl. Übernacht – Haferflocken). Haferflocken haben viele Ballaststoffe und sind ein optimaler Start in den Tag – wie gutes Vollkornbrot machen sie lange satt, stabilisieren den Blutzuckerspiegel und sind auch noch gut für die Verdauung. Die Getreideflocken finden häufig Verwendung in Müsli oder in Haferbrei (Porridge), welcher normalerweise warm zubereitet wird, um eine cremige Konsistenz zu erreichen.

Gerade dieses Aufkochen kann man sich jedoch morgens sparen (und seien wir ehrlich: Jede Minute Schlaf ist Gold wert!) und einfach am Abend zuvor die leckeren Overnight Oats zubereiten.

 

EInkaufsliste Icon

Zutaten (nach Tagesmenge)

Das Grundrezept:
30 – 50 g (3-5 EL) Haferflocken, kernig oder zart
(Bitte sprechen Sie Haferflocken zum Frühstück auf jeden Fall mit Ihrem Sanguinum Therapeuten ab – insbesondere auch Ihre individuelle Tagesmenge)
Flüssigkeit nach Bedarf (Buttermilch oder Wasser)
alternativ: Skyr nach Bedarf
optional: Zimt oder Bourbon-Vanille

Toppings:
Blaubeeren
Birne
Apfel
Himbeeren
Brombeeren
Erdbeeren

Overnight Oats - das gesunde Frühstück

Zubereitung Icon

Zubereitung

Die Grundidee ist denkbar einfach: Haferflocken und Flüssigkeit (optional mit Zimt oder Bourbon-Vanille) kommen in ein geeignetes Gefäß (z.B. ein Marmeladenglas) – bei der Menge der Flüssigkeit kann man ruhig ein wenig experimentieren, welche Konsistenz einem am besten gefällt. Umrühren ist auch nicht nötig. Ein Richtwert ist ungefähr: Auf 30 g Haferflocken ca. 30 ml Flüssigkeit.

Das Ganze kann dann entweder abends schon mit Obst bedeckt werden, sodass man am nächsten Tag nur noch das Glas aus dem Kühlschrank in die Tasche tut, mit zur Arbeit nimmt und dort genießt. Alternativ kann man auch einfach nur die Flocken über Nacht einweichen lassen und am nächsten Morgen das Obst frisch hinzugeben, damit es dann noch knackig ist.

Overnight Oats kann man jeden Tag neu kombinieren, womit sie eine tolle Abwechslung auf den Speiseplan bringen. Nach der Kur kann auch das „Superfood“ Chia hinzugefügt werden, welches in der Flüssigkeit nachts aufquellen kann.

…………………….

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.