Marinierte grüne Bohnen

Die perfekte Beilage für alle Fleischgerichte

Gekochte Bohnen mit Salz? Lecker, das geht aber noch besser: Wir marinieren die Bohnen gerne in einem leckeren Dressing und lassen sie ordentlich darin durchziehen. Probieren Sie es doch einmal – dieser Geschmack wird Sie überzeugen!
Übrigens: Nach der Kur kann man die Bohnen auch toll in Schinken einwickeln, bei welchem man den Fettrand abgeschnitten hat. Während der Kur werden geräucherte Waren nicht empfohlen, stattdessen kann man aber auch Putenbrust in feinen Scheiben dazu servieren.

EInkaufsliste Icon
Zutaten

500 g grüne Bohnen (oder 1 Glas Bohnen)
2 Zehen Knoblauch
1 EL Zitronensaft
1 mittelgroße Zwiebel
Salz / Pfeffer
Frischer Koriander, alternativ: Oregano
2 EL Olivenöl
Chili

Zubereitung Icon
Zubereitung

Die Bohnen zunächst waschen und die Enden abknipsen. Dann für ca. 10-15 Minuten in Salzwasser kochen. Wer Bohnen aus dem Glas nimmt, kann sich diesen Arbeitsschritt natürlich sparen und lässt die Bohnen stattdessen in einem Sieb gründlich abtropfen.

Dann Knoblauch und Zwiebel klein schneiden, mit Koriander, Zitronensaft, Chili und Olivenöl mischen und am Ende die gekochten Bohnen hinzugeben. Damit sie den Geschmack des Dressings richtig gut annehmen, sollten sie mindestens 2 Stunden, besser aber noch über Nacht im Kühlschrank ruhen.

Vor dem Servieren auf Raumtemperatur aufwärmen lassen und Salz und Pfeffer frisch dazugeben.

Guten Appetit!

Weitere leckere Beilagen:

……………

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.