Brokkolicremesuppe mit Krabben

Brokkoli ist ein wahres Multitalent. In ihm stecken nicht nur wunderbare Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen und Zink, er lässt sich auch auf vielfältige Arten und Weisen zubereiten: Als Low Carb Brokkolicremesuppe, als gebackene Röschen, als gedünstete Beilage, in einer Gemüsepfanne…

Heute haben wir uns für eine cremige Brokkolisuppe entschieden und für den Extra-Anteil an Eiweiß nicht nur mageren Frischkäse, sondern auch Krabben ergänzt. Na gut, ertappt: An dem Tag, an dem wir die Suppe gekocht haben, waren die Nordseekrabben leider vergriffen und wir schnappten uns stattdessen die Party-Garnelen aus dem Kühlregal. Doch egal, hier geht es zur Zubereitung:

EInkaufsliste Icon

ZUTATEN

100 g  Krabben, frisch (oder Garnelen)
200 g Brokkoliröschen
200 ml Gemüsebrühe
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
1 EL Frischkäse, mager

Zubereitung Icon
ZUBEREITUNG

Die Brokkoliröschen ca. 10-15 Minuten in der Gemüsebrühe weich kochen und dann mit dem Frischkäse pürieren (dabei etwas übrig lassen für die Deko am Ende). Nun die Krabben hinzufügen, gut aufwärmen und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In einem Teller anrichten und den restlichen Frischkäse in die Mitte setzen – wer möchte, kann auch mit frischen Kräutern (Schnittlauch oder Petersilie) dekorieren.

Guten Appetit!

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.