Smoothies – Sonnenschein im Glas

Seit einiger Zeit schon sind Smoothies im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Sie stehen in den Supermarktregalen, gleich neben frischem Obst und Gemüse. Sie scheinen ein In-Getränk zu sein. Doch steckt in ihnen auch, was versprochen wird? Die Extra-Portion Gesundheit?

Schaut man sich im Internet um, dann sind es vor allem die Grünen Smoothies, denen nachgesagt wird, dass sie den Körper gesund erhalten und den Geist gleich mit. Die Zutaten klingen oftmals exotisch: Melone, Ananas, Palmkohlblüten, Portulak – aufgefüllt mit Wasser und Zitronensaft. Mixer an. Smoothie fertig. So leicht kann man sich die Vitalstoffbombe nämlich auch selbst machen undmuss nicht die oftmals recht hochpreisigen Smoothies kaufen.

Grüne Smoothies versorgend den Körper mit so vielen Vitalstoffen, dass Sie nicht nur sättigen, sondern auch dafür sorgen können, dass die Lust auf Essen abnimmt. In grünen Smoothies steckt so viel Gesundheit, dass diese Vitalstoffbombe bereits das Wohlergehen fördert, wenn man sonst an seiner Ernährung nicht viel ändert, heißt es. Das ist natürlich übertrieben, man kann keine Ernährung voller „Sünden“ mit Smoothis ausgleichen. Reine Obstsmoothies haben auch einen hohen Zuckergehalt. Man sollte frisches Obst und Gemüse nicht komplett durch Smoothies zu ersetzen, sagt Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (Quelle). Fakt ist aber, dass Sie mit einer Extra-Portion Grün Ihr Leben alles andere als farblos gestalten. Trauen Sie sich! Auch wenn die grüne Mixtur nicht unbedingt anschaulich wirkt. Es lohnt sich!

Warum es ohne Aktivitäten nicht geht
Der Gesundheit etwas Gutes tun, funktioniert aber nicht nur durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Bewegung gehört unabdingbar dazu. Dabei steht gar nicht mal die Fettverbrennung im Fokus. Wer sich – im Idealfall auch noch an der frischen Luft bewegt – bekommt den Kopf frei, merkt wie der Kreislauf in Schwung kommt, merkt, dass er immer beweglicher wird. Und auch glücklicher, denn spazieren gehen oder sogar Joggen sorgt für eine erhöhte Ausschüttung von Glückshormonen.

Heute möchten wir Ihnen keine weitere Tipps für mehr Bewegung im Alltag geben, sondern Sie auffordern Ihre Bewegungstipps in unserer Sanguinum-Community zu veröffentlichen! Wie schaffen Sie es, mehr Bewegung in Ihren Alltag einzubauen und wie geht es Ihnen dabei? Wir sind sehr gespannt auf Ihre Ideen und Inspirationen. Werden Sie ein Teil der Sanguinum-Welt! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.