Lebensmittel richtig lagern

Wie Lebensmittel lange frisch und lecker bleiben

Frische, unverarbeitete Lebensmittel sind das A und O einer gesunden Ernährung. Bis auf Tiefkühlware halten sich aber viele Obst- und Gemüsesorten nicht allzu lange, was besonders für Berufstätige und Eltern eine Herausforderung darstellt, da man ja nicht die ganze Zeit zum Markt oder Lebensmittelgeschäft gehen kann. Dabei kann mit einer richtigen Lagerung schon viel bewirkt werden – wir zeigen Ihnen heute, wie Sie verschiedene Lebensmittel am besten lagern, damit sie nicht alle zwei Tage einkaufen gehen müssen und alles frisch und knackig bleibt. Doch zunächst widmen wir uns der Frage:

Wie verderben Lebensmittel?

Dass ein Lebensmittel nicht mehr frisch oder genießbar ist, kann unterschiedliche Ursachen haben: Es kann von Schädlingen befallen sein, aufgrund von Bakterien, Hefen oder Schimmelpilzen faulen, gären oder verschimmeln, aufgrund von Kälte, Wärme oder Feuchtigkeit welk werden, austrocknen oder mit der Zeit ranzig werden.

Verderben Lebensmittel, können dabei Stoffe entstehen, die für uns gesundheitsgefährdend sind – Schimmel ist dafür nur ein Beispiel. Doch bevor Verderb sichtbar wird, können vorher auch schon Vitamine und Aromen „flöten gegangen“ sein. Das gilt es also zu verhindern!

(Quelle: Bundeszentrum für Ernährung, Stand 2017)

Lebensmittel richtig im Kühlschrank lagern:

Ist Ihr Kühlschrank gut sortiert? Kühlschränke haben je nach Fach unterschiedliche „Klimazonen“ (daher der Name „Mehrzonenkühlgerät“), weshalb Lebensmittel sich in ihren richtigen Fächern am besten halten. Machen Sie hier den Kühlschrank-Check:

  • Sind Käse, geöffnete Produkte und bereits zubereitete Speisen im obersten Fach?
  • Sind frische Milchprodukte im mittleren Fach?
  • Sind Fleisch und Fisch im unteren, kältesten Fach?
  • Sind Obst und Gemüse in den Gemüsefächern ganz unten?
  • Sind Getränke und Eier in der Tür?

Tipp:

Halten Sie am besten die Kühlkette ein – also die Lebensmittel beim Transport in eine Kühltasche geben und dann direkt zuhause in den Kühlschrank legen.

Lebensmittel richtig im Tiefkühler lagern:

In der Tiefkühlung hält sich Vieles besonders lange, aber leider auch nicht ewig. Ein paar Tipps zum Einfrieren finden Sie hier:

  • Die Riesen-Schüssel Eintopf verlockt dazu, sie einfach für immer in der Kühlung zu lassen. Besser: Portionsweise einfrieren.
  • Schüsseln und Verpackungen mit Inhalt und Datum beschriften.
  • Mindestens alle 6 Monate aussortieren: Gemüse hält sich zwar ein gutes Jahr, Fisch und Fleisch in der Regel jedoch nur ein halbes Jahr.
  • Obst und Gemüse sollten nicht im Ganzen, sondern am besten gewaschen, geschält und zerkleinert eingefroren werden.

Lebensmittel richtig ungekühlt lagern:

Manche Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank, sondern halten sich bei Zimmertemperatur oder an dunklen, leicht kühlen Orten.

  • Olivenöl wird im Kühlschrank trüb und sollte dunkel im Schrank gelagert werden.
  • Auberginen, Zucchini, Gurken, Paprika und Tomaten verlieren im Kühlschrank schnell an Aroma und schimmeln hier auch schneller. In einem kühlen Raum sollten sie schattig und luftig gelagert werden.
  • Brot trocknet in Holzkörben schnell aus – besser sind Tongefäße und Lagerung bei Zimmertemperatur. Zwiebeln und Knoblauch halten sich übrigens auch am besten in Tongefäßen.

……………

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.