Lisa: Jedes Gramm weniger ist ein Stück mehr Lebensqualität

Hallo ihr Lieben, es ist wieder Zeit für ein Zwischenfazit.

Gestern kamen wir aus dem Urlaub zurück.
Eigentlich sollte es nach Österreich zum Wandern gehen, nun haben wir uns kurzfristig umentschieden und haben unseren Urlaub in Ägypten verbracht, um beim Schnorcheln die tolle und faszinierende Unterwasserwelt mit all ihren Meeresbewohnern zu entdecken.

Nun zum Essen in Ägypten – die Auswahl an den Speisen war recht vielfältig, dennoch nicht ganz für das Konzept von Sanguinum geeignet. Mein Frühstück habe ich mir oft vielfältig zusammengestellt. Mal Joghurt mit Obst und Nüssen, oder auch mal ein gebratenes Omelette mit Gemüse. Es gab zum Mittagessen zwar allerlei Gemüse und Salate, diese waren jedoch oftmals in Öl ertränkt. Abends wurden oft Hühnchen oder Fisch gegrillt, da war die Auswahl schon größer und man konnte sich „satt“ essen. Schön wäre es gewesen, wenn sie das Gemüse anstatt in Öl zu ertränken, einfach nur gedünstet hätten. 😉

Sportlich betätigt habe ich mich statt im Fitnessstudio, wie ich es zu Hause gewöhnt bin, beim Schnorcheln und Schwimmen im Meer. Der Weg dorthin führte allerdings über einen 800 Meter langen Steg, und da ich diesen drei bis viermal am Tag gelaufen bin, bin ich sogar noch ein paar Kilometer gelaufen. Ansonsten habe ich mich viel im Pool bewegt oder bin quer durch die Anlage im Hotel gelaufen.

Trotz des Urlaubs und der verführerischen Leckereien dort habe ich mich konsequent an das Konzept von Sanguinum gehalten und mittlerweile 9 Kilo abgenommen.

Zuhause angekommen war erst einmal der Großeinkauf fällig. Ich war froh, wieder die gewohnten Gerichte kochen und vor allem essen zu können, die ich selbst zubereite und somit weiß, wie viel Fett am Essen ist. Das hat mir im Urlaub schon sehr gefehlt – was mir auch unwahrscheinlich gefehlt hat, war die Waage.

Mittlerweile merke ich die Abnahme ganz besonders an der Kleidung und im Gesicht. Meine Hosen, die ich bis zum Start von Sanguinum trug, sind schon fast alle zu groß. 
Umso glücklicher bin ich, dass meine Jeans wieder passt, in die ich das letzte mal vor 2 Jahren reingekommen bin.

Macht’s gut und bis bald.
Lisa

Unsere Gast-Abnehmbloggerin: Lisa (28)

Sanguinum Abnehmbloggerin Kathin, 36, möchte unter 100 Kilo wiegen.Sanguinum Abnehmbloggerin Lisa startet mit 120,9 kg und will nun die überflüssigen Pfunde mit der Hilfe ihrer Sanguinum Therapeutin Stephanie Rung in Mandelbachtal los werden.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten.