Erfahrungen mit der Sanguinum Stoffwechselkur
Evas Vorher-Foto

Meine Entscheidung stand fest – ich möchte das machen!

Eva H. hat vor ein paar Wochen mit der Sanguinum Stoffwechselkur begonnen. Frau Boggasch aus Weinheim unterstützt Eva dabei tatkräftig. Wie Eva die Sanguinum Stoffwechselkur kennengelernt hat und welche Hürden sie zuvor nehmen musste, lesen Sie in diesem Beitrag.


Hallo liebe interessierte Leserinnen und Leser,

ich heiße Eva, bin 36 Jahre jung, Single und möchte mich nun endlich wieder wohl in meiner Haut fühlen.

Seit Mitte März habe ich mich dauerhaft im Homeoffice befunden und wollte die Zeit unbedingt dafür nutzen, mich gesund zu ernähren, Sport zu machen und einiges abzunehmen. So war zumindest der Plan.

Bereits Anfang des Jahres hatte ich mit Zuckerverzicht 10 kg abgenommen. Nach dem ersten „Cheat-Day“ wurde die Ausnahme leider zur Regel und ich habe alles wieder zugenommen.

Das war nicht das erste Mal, dass mir das passiert ist. Bereits in den letzten Jahren habe ich schon mal 20 und 35 kg abgenommen, aber es leider nicht halten können. Am Ende habe ich alles wieder zugenommen. Irgendetwas funktioniert offensichtlich bei meiner Methode nicht.

Erfahrungen mit der Sanguinum Stoffwechselkur

Die Corona-Zeit positiv nutzen?

Die Corona-Zeit wollte ich positiv für mich nutzen. Ich habe meine Ernährung umgestellt und viel Sport gemacht. Ich war fast jeden Tag wandern, spazieren oder Rad fahren. Durch die Zeit im Homeoffice hielt sich mein Stress in Grenzen, keine Pendelei zur Arbeit, keine Versuchungen im Büro oder Essenseinladungen von Freunden – sprich die perfekte Chance für mich.

Doch es tat sich nicht viel. Trotz der Bewegung habe ich nur 2 kg in 2 Monaten abgenommen. Ich wurde immer unzufriedener und hilfloser. Bis ich dann im Mai auf eine reine Shake-Diät gewechselt bin. Radikal war nun die Devise. Das ging schneller! Klappte eine Woche auch ganz gut. Meine Laune war allerdings nicht besonders berauschend. Nach und nach kam der Heißhunger zurück.

Bald sollte ich wieder teilweise ins Büro zurück und ich dachte mir, das kann doch nicht wahr sein. 2 Monate Homeoffice, keine Dienstreisen, kein Stress, viel Bewegung, bessere Bedingungen gibt es nicht – und dennoch schaffe ich es nicht abzunehmen!

So traf ich auf Frau Boggasch – Sanguinum Therapeutin

Mit gutem Zureden eines Freundes und der Erkenntnis, dass ich es wohl offensichtlich nicht allein schaffen werde, habe ich im Internet nach einer Ernährungsberatung in meiner Umgebung gesucht. Ich bin dabei auf Frau Boggasch und die Sanguinum Stoffwechselkur gestoßen.

Kurzerhand habe ich mich per Mail nach einem kostenlosen Informationsgespräch erkundigt. Bereits am Montag rief mich Frau Boggasch zurück und noch am gleichen Tag hatte ich mein erstes Gespräch.

Eine Nacht darüber geschlafen und meine Entscheidung stand fest. Ich möchte das machen. Es wird viel Arbeit werden, anstrengend sein, meine Ernährungsgewohnheiten auf den Kopf stellen, aber, und das war das Wichtigste, es wird mich zu meinem Ziel bringen, 40 kg abzunehmen.

Gesagt, getan. Donnerstag hatte ich dann meinen zweiten Termin. Meine Ernährungsumstellung geht nun los und ich freute mich unglaublich darauf, mit Unterstützung diese große Baustelle und Unzufriedenheit in meinem Leben anzugehen.

Erfahrungen mit der Sanguinum Stoffwechselkur
Der Kühlschrank ist gefüllt mit gesunden Lebensmitteln. Evas erstes Frühstück kann starten!

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.