Angie: Der Teufelskreis mit dem Abnehmen

Ich habe trotz Urlaub abgenommen

Hallöchen an alle!

Ich melde mich frisch, gut erholt und motiviert aus meinem Urlaub zurück, den ich ja dringendst benötigt hatte, denn davor war ich ziemlich gefrustet, gestresst und was weiß ich noch alles und meine Abnahme ja weitestgehendst so quasi „blockiert“ und ich echt nur grammweise abgenommen hatte.

Der Teufelskreis beim Abnehmen

Und was soll ich sagen, ich habe sogar abgenommen im Urlaub. Zwar nur 1,6 kg, aber das war sogar mehr als erwartet. Denn im Normalfall denkt man ja, ich habe jetzt Urlaub und da mache ich mal Pause und schlemme ohne nachzudenken, aber das wäre ja absolut kontraproduktiv zum Programm und auch der Körper, könnte ich mir zumindest vorstellen, denkt sich dann: Oh, hallo, da kommt ja wieder eine Menge leckeres Zeug, was ich nicht zum Erhalt der lebensnotwendigen Funktionen brauche, aber das für Notfälle mal an den Lieblingsstellen festhalte. Und zack, wird man ruckzuck ein paar Kilos zurückgeworfen, was zwar in dem Momenten, wenn man das in sich „hineingeschaufelt“ hat, zu tollen Glücksgefühlen führt, aber auf lange Sicht gesehen doch frustet, wenn man wieder auf die Waage geht. Was natürlich dann auch den Teufelskreislauf auf gefährliche Weise wieder anschmeißt, was sozusagen dann bei mir aussehen so würde:

  1. Bislang toll abgenommen = YEAH!!!
  2. Zwischendurch mal was gegönnt = Kein Problem! Hab ja trotzdem abgenommen!
  3. Man denkt, dass es auch mit „zwischendurch mal mehr gönnen“ geht = Die Anzeige auf der Waage pendelt rauf und runter!
  4. Der Frust meldet sich = Man nimmt nicht mehr ab!
  5. Der Frust wird dadurch noch größer und man fängt an, sich wieder mit Essen zu belohnen = Man nimmt stetig zu! Im Teufelskreislauf angekommen!!!

(Anmerkung der Redaktion: Lesen Sie hier mehr zum Thema „Ausnahmen und Cheat Days während der Kur“.)

Ich schaffe es nicht alleine, abzunehmen

Und genau deshalb finde ich die Betreuung durch das Sanguinum Team, welche in meinem Fall natürlich meine Heilpraktikerin Petra Steinmann ist, wahnsinnig gut und auch megawichtig. Ich weiß nämlich inzwischen, dass ich es nie alleine schaffen würde, abzunehmen. Ich bin in vielen wichtigen Sachen ein sehr disziplinierter Mensch, aber was Essen angeht: No way, in keinster Weise! Ich brauche definitiv die Unterstützung, Hilfe oder auch mal eine ordentliche Ansage, wenn ich mal wieder einen oder mehrere schwachen Momente hatte.

Ein kleiner Einblick in meinen Speiseplan: Hier gibt es Hähnchenbrustfilet mit Champignons und Bohnensalat. :)
Ein kleiner Einblick in meinen Speiseplan: Hier gibt es Hähnchenbrustfilet mit Champignons und Bohnensalat. 🙂

Selbstverständlich habe ich mir im Urlaub auch zwischendurch mal was gegönnt, denn schließlich ist man ja im Urlaub, aber trotzdem habe ich den Grund, warum ich das mache, nie aus den Augen verloren, was mir sehr geholfen hat, nicht in alte Muster zu verfallen, denn ich habe mir dann, wenn ich z.B. so vor einer Eisdiele oder vor dem Süßigkeitenregal stand, immer vor Augen geführt, warum ich mit dem Programm angefangen habe und dass bald wieder die Zeit kommt, wo ich das alles wieder essen kann und auch darf und das dann auch noch die längste Zeit meines Leben so sein wird. Natürlich dann nur in Maßen, aber das ist ja der Normalzustand. Auch die Menschen, die nie Probleme mit dem Gewicht hatten, wissen, dass man sich nicht alles in Unmengen in sich reinschaufeln sollte, nur wir, die mit dem Übergewicht zu kämpfen haben, haben das irgendwie aus den Augen verloren.

So, das wärs mal wieder und jetzt stürze ich mich wieder ins Arbeitsleben!

Es grüßt euch herzlich die Angie

Unsere Gast-Abnehmbloggerin: Angie (53)

Sanguinum Abnehmbloggerin Angelika, 53Angie hat eine bewegte Abnehmgeschichte hinter sich. In der Naturheilpraxis Ganzheitlich in Mülheim an der Ruhr möchte Sie nun bei Petra Radtke-Steinmann ihr Gewicht wieder los werden.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten.