Fruchtige Paprika-Mango-Salsa

Salsa“ ist eigentlich nur das spanische Wort für „Sauce“ – umgangssprachlich wird es aber für Saucen nach mexikanischer Art, meistens mit Chili, verwendet. Häufig wird sie aus Tomaten hergestellt, kann aber natürlich auch eine andere Grundlage haben – eingekocht oder roh. Für diese fruchtige Salsa verwenden wir Paprika, Mango und rote Zwiebeln. Sie passt wunderbar zu Hähnchenbrustfilet oder Meeresfrüchten.

Vielseitig ist diese Kombination aus herzhaft und fruchtig übrigens auch: Wer das Ganze etwas sämiger und weniger knackig als Dip verwenden möchte, kann alle Zutaten in eine Pfanne geben und dort mit ein wenig Wasser dünsten, bis es etwas reduziert ist. Oder man schneidet die Paprika und die Mango nicht so klein und macht daraus einen größeren Paprika-Mango-Salat als Hauptgericht.

EInkaufsliste Icon

Zutaten (nach Tagesmenge)

1Paprika (rot)
1 Mango
1/2 Zwiebel (rot)

Olivenöl
Zitronensaft
Chilipulver
Knoblauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung Icon

Zubereitung

  • Die Paprika waschen, entkernen und würfeln.
  • Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und ebenfalls würfeln.
  • Zwiebel schälen und würfeln. Wer es nicht so scharf mag, sollte sie auf jeden Fall anbraten.
  • Knoblauch schälen und klein hacken oder pressen.
  • Paprika, Mango und gebratene Zwiebeln vermischen, mit Olivenöl und Zitronensaft vermengen und mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen.

……………

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.