Curry-Brotaufstrich

Im Kühlregal findet man Brotaufstriche auf Quark- oder Frischkäsebasis in rauen Mengen. Wenn man Lust auf etwas würziges hat, klingt „Curry“ exotisch und lecker. Schaut man nun aber auf die Inhaltsangaben, findet man zwar an erster Stelle Frischkäse und dann irgendwann auch Curry. Zwischendrin lauern aber Zutaten wie Zucker, kandiertes Obst, viel Salz und möglicherweise noch Farbstoffe und Geschmacksverstärker. Vor allem auf den Zucker wollen wir getrost verzichten und machen uns unseren Curry-Brotaufstrich einfach selbst.

EInkaufsliste Icon

Zutaten

250 g Magerquark
etwas Sprudelwasser
Kurkuma
Chilipulver
Kreuzkümmel
Paprikapulver
Senfkörner
Salz, Pfeffer

optional:
Apfel
Paprika
Schalotte

Topping:
Brokkolisprossen

Zubereitung Icon
Zubereitung

  • Den Magerquark mit etwas Sprudelwasser vermengen und cremig rühren.
  • Die verschiedenen Gewürze untermengen und abschmecken.
  • Anstelle der verschiedenen Gewürze kann auch eine fertige Currymischung (zzgl. Salz und Pfeffer) verwendet werden. Diese Mischung muss allerdings zuckerfrei sein und sollte auch keine Geschmacksverstärker oder Farbstoffe beinhalten.
  • Wer etwas mehr „Biss“ im Salat haben mag, schneidet sich Apfel, rote Paprika und Schalotten klein und hebt diese unter den Quark. Je nach Menge wird der Aufstrich etwas schärfer oder süßer.
  • Natürlich kann man auch kreativ werden und anderes Gemüse hinzufügen!
  • Am Ende schmeckt es besonders gut und sieht auch noch sehr appetitlich aus, wenn frische Sprossen (z.B. vom Brokkoli) als Topping auf das fertige Brot gelegt werden.

……………

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.