Was passiert im Kopf nach dem Verlust so vieler Kilos? 

Gastbloggerin Yvonne M. begann im November 2019 mit der Therapeutin Frau Merz in Homberg/Ohm ihre Sanguinum Stoffwechselkur. Ihr Startgewicht waren 130 kg. Wie Yvonne sich verändert hat – nicht nur optisch – erzählt sie Euch in diesem Beitrag.


Als ich bei dem Erstgespräch bei Frau Merz saß, sagte sie zu mir: Sie stecken im falschen Körper! Was meinte sie damit? Ich habe es nicht verstanden.  Doch heute weiß ich genau, was sie damals meinte! 

Die Veränderungen nach 43kg Gewichtsabnahme ist nicht nur äußerlich zu sehen. NEIN! Ich bin ein komplett anderer Mensch, auch innerlich. Mein Chef sagte neulich zu mir: Du hast dich echt positiv verändert! 
Was ein Kompliment!🤗

Ja, das Abnehmen beginnt im Kopf! Es muss Klick machen, das Ziel verfolgen sowie den inneren Schweinehund überwinden. Ausbrechen aus der alten Gewohnheit. Jeder Aspekt meines Lebens hat sich durch meine komplette Lebensumstellung verändert. 

Vor Sanguinum war ich faul, träge, müde unsicher, frustriert und hatte kein Selbstwertgefühl. Auch war ich jede Nacht wach und konnte nie durchschlafen. Die Folge jeden Tag müde. Ich bin lieber zu Hause gewesen statt unterwegs. Das Essen hat mich immer glücklich gemacht, wenn ich mal wieder nicht zufrieden oder glücklich war. Es gab immer wieder diesen doofen Teufelskreis, aus dem ich keinen Ausweg fand und nahm immer mehr zu. 

Einige Monate nach Beginn der Stoffwechselkur hat sich so viel verändert. Ich schlafe wieder durch, bin viel wacher,  ausgeglichener, ich will herausgehen etwas unternehmen, Sport machen, nehme Menschen und die Umwelt ganz anders war. Möchte mich zeigen, habe so viel zu erzählen,  obwohl vorher viel mehr „Masse“ von mir da war 🤣🤣🤣 

Jetzt bin ich standhaft und mutig. Kann gut durchsetzen, was ich möchte und sagen, was ich denke! Ich bin richtig stolz. Auch das Selbstbewusstsein ist einfach nur der Wahnsinn!  

Manchmal denke ich, das bist gar nicht du,  das passt überhaupt nicht zu dir😅 Gerade beim Blick in den Spiegel😅 oder bei einem Gespräch. Denn auch ich muss mich an die „Neue“ Ivonne erst gewöhnen.🥰

Das werde ich auch,  denn ich gefalle mir so viel besser als früher😊 Alles braucht seine Zeit. 

Damit möchte ich euch Mut machen, tut etwas für euch, es ändert sich so viel, nicht nur die Kleidergröße!