Raja: Untermieter für meine Stiefel gesucht!

Die Stiefel schlackern…

Sie werden sich jetzt vielleicht wundern, warum ich Ihnen ein neues Foto mit meinen alten Stiefeln schicke? Ich erkläre es Ihnen. Was Sie wissen müssen: Stiefel kaufen war für mich (nach dem Hosenkauf!!!) ein echtes Grauen. Denn wenn ich nicht gleich Richtung XL-Wade schaue im Laden, ging da nix. Zu eng, zu kurz, Reißverschluß geht nicht zu – oder der Schaftrand war so eng, dass sich das Blut darüber staute und ich irgendwann einer Ohnmacht nahe war. Doch diese Zeiten sind vorbei! Ich habe einer Freundin zu diesem Foto geschrieben: Untermieter gesucht. Denn ich kriege nun tatsächlich meine komplette Hand mit in meinen Stiefel – und es ist immer noch Luft. Unfassbar! Der beste Beweis dafür, dass man nie auslernt. Denn ich habe mich wieder ein bisschen besser kennengelernt. Was mich doch sehr erstaunt: Wie kann man an einer Wade so viel Fett verlieren? So viel Umfang? Das gibt es doch gar nicht. Mein Körper war beim Zunehmen offensichtlich sehr gnädig zu mir. Er hat die Mehr-Kilos gleichmäßig verteilt: einfach überall! Auch an meinen Waden….

Der Wahnsinn: Ich habe 75,2 Pakete Butter an Fett verloren!

Sie wissen ja, dass mein großes Sanguinum-Ziel seit letztem Sommer 20 Kilo sind. Ich kratze nun (leider schon seit Wochen) an den letzten 900 Gramm. Aber vorher aufhören? Kommt für mich nicht in Frage! Ich ziehe durch bis zum wunderschönen Ende. Was mir mein Sanguinum-Therapeut Marco letztens vorrechnete, als sich ein kleiner Hänger bemerkbar machte: Raja, du hast über 75 Pakete Butter reines Fett abgenommen. Das ist irre. Die hab ich jahrelang mit mir rumgeschleppt. Wenn ich sie alle auf einmal tragen müsste, würde ich heute wahrscheinlich unter der Last zusammenbrechen. Ja, ich kann es direkt so sagen: Darauf bin ich echt stolz. Ausgerechnet ich, die schon mehrere Diäten erfolgreich gemacht hat und dann dem Jojo-Effekt erlegen ist…
Ein Bild wie dieses (ich meine diesen irre großen Berg Butterpakete) macht Mut, lässt durchhalten, auch wenn es mal gerade wieder schwer wird. Denn es ist ja leider nicht so, dass alles immer gleichmäßig und immer weiter einfach wegflutscht. Das ein oder andere Päckchen ist sehr sehr hartnäckig und klebt an mir wie Schwefel.

Sanguinum Gastbloggerin Raja im sommerlichen Outfit

Der positive Nebeneffekt: Auch meine Freunde ziehen mit!

Im Laufe der gut elf Sanguinum-Monate hat nun auch der letzte meiner Freunde bemerkt, dass ich mich verdünnisiere! Toller Nebeneffekt: Egal, wo ich heute zu Besuch hinkomme, stehen nicht mehr bergeweise Chips und Schokis auf dem Tisch, sondern gesunde Naschis. Gemüsesticks mit Kräuterquark zum Beispiel. Das hilft. Stellen Sie sich mal vor, Sie gucken immer auf ihre Lieblings-Süßigkeiten. Da können wir doch die Uhr danach stellen, wann die Sucht siegt und ich der Verführung erliege….

Hilfe, mein Fell wird zu groß!

Doch es gibt jetzt auch einen Nebeneffekt, der nicht ganz so grandios ist. Mein Fell wird zu groß. Ja, Sie haben richtig gelesen. Meine Haut an Armen und Beinen ist mantelrochenverdächtig. Ich übertreibe nun natürlich. Aber so richtig schön ist das nicht. „Das wächst sich schon wieder zurecht“, meint mein Therapeut Marco. Ich hoffe, er hat recht. Aber ich bin trotzdem schon mal aktiv geworden. Ab in die Drogerie und her mit der hautstraffenden Lotion. Dazu kommt natürlich noch mein Sportprogramm. Ich werde vielleicht in Zukunft ein paar ganz neue Übungen hinzufügen: gegen mitwinkende Oberarme, hängende Bauchhaut … Was mir Mut macht und mich zuversichtlich sein lässt: Eigentlich hatte Marco bisher mit allem recht, was er mir zugeflüstert hat. Also warum sollte er ausgerechnet bei Hautproblemen versagen???

Das leichte Leben – ich liebe es!

An dieser Stelle werde ich noch mal allen Mut machen, die ev. noch überlegen, ob sie diesen Abnehmweg gehen wollen. Trauen Sie sich! Das Leben wird so viel leichter. Man kann so schnell stolz sein auf das Erreichte. Der Gürtel braucht zusätzliche Löcher. Sie müssen nicht mehr automatisch auf die Stiefel mit den XL-Waden linsen. Und auch die Kleiderständer mit den großen Größen können Sie einfach umschiffen. Nicht zu vergessen die gesundheitlichen Verbesserungen. Kondition, Herz, Blutwerte, Blutdruck – alles besser. Sie machen Ihren Arzt zwar arbeitslos, aber … GUT SOOOOO!
Ich melde mich in zwei Wochen wieder bei Ihnen. Und dann habe ich die letzten 900 Gramm hoffentlich geschafft!
Genießen Sie den Sommer – und zeigen Sie ganz stolz ihre neue Figur. So wie ich ….

Unsere Abnehmbloggerin: Raja, 49

Unsere Abnehmbloggerin Raja, 48 Jahre alt. Möchte insgesamt 20 kg abnehmen.Raja, zweifache Mutter, möchte insgesamt 20 kg abnehmen. In unserem Blog berichtet sie von ihren Abnehmerfolgen, vergangenen Diätproblemen und Lieblingsrezepten zum Abnehmen. Sie führt die Sanguinum Stoffwechselkur im Gesundheitszentrum Sanguinum in Hamburg durch.

Sie sind ebenfalls neugierig geworden und möchten in einem kostenlosen Informationsgespräch mehr erfahren? Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten finden Sie hier.