Raja: „Ich habe fertig“

20 Kilo sind weg

Da bin ich wieder. Und zwar zum letzten Mal! Denn: Ich habe fertig! Diesen legendären Satz des italienischen Fußballtrainers Giovanni Trapattoni mache ich jetzt mal zu meinem. Ich habe es geschafft: 20 Kilo sind weg. Heute Morgen, endlich, rutschte der Zeiger meiner Waage auf mein Zielgewicht. Ich habe auch alles gegeben, bin sogar kurz vor dem Wiegetermin noch eine Runde laufen gewesen. Mit Erfolg. Wie ich mich fühle? Ich bin stolz. Ich fühle mich leicht. Ich bewege mich ganz anders. Ich strahle. Ich bin sogar irre stolz. Sanguinum sei Dank! Mein tolles Ergebnis muss ich auch sofort mit meinen Reisemädels teilen. Die sind zwar gerade alle im Urlaub, aber wir haben eine Whats App-Gruppe gegründet. Mich erreichen daher Glückwünsche aus aller Welt. Ein grandioses Gefühl!

80 Pakete Butter an Fett verloren

Ein Jahr habe ich gebraucht. Ein langer Weg. Einer, der am Ende sogar ziemlich holprig war. Jetzt kann ich es ja auch zugeben: Ich hatte bereits aufgegeben, hatte meiner Therapeutin Sabine mitgeteilt, dass mir die letzten 700 Gramm schnuppe sind. Mir reicht´s. Schluß. Aus. Vorbei. Aber kaum war ich zu Hause in Rahlstedt fiel mein Motivationszeiger wieder um – volle Kraft voraus. Bei meinem letzten Sanguinum-Termin will ich Marco und Sabine in Barmbek-Winterhude überraschen und sprachlos machen. Also kurbelte ich noch einmal an allen Schrauben. Die kleinen Leckerlis, die sich in den Alltag eingeschummelt hatten, wurden verbannt. Die 20 Kilometer zur Arbeit fahre ich bei Regen und Sturm mit dem Fahrrad. Und ich laufe noch ein paar Meter mehr als sonst. Was soll ich sagen? Es hat funktioniert. 80 Pakete Butter sind weg. Fett! Es ist irgendwie unglaublich, dass das alles an mir dran war. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin in meinem neuen Körper noch nicht richtig angekommen …

Rajas Werte vorher und nachher

Ich kaufe ein: Größe 38!

Letzte Woche habe ich mir einen khakifarbenen Rock gekauft. Natürlich war ich zunächst wieder bei den falschen Größen. Dann das Wunder: Ich passe in Größe 38. Damit Sie mir das auch glauben, habe ich das Schild fotografiert. Auch für mich ist es ein Beweis. Der Beweis dafür, dass sich die vergangenen Monate gelohnt haben. Wie finden Sie meine neue Errungenschaft?

Endlich Kleidergröße 38!
Meine Bilanz: Es ist schwer, aber machbar!

Meine Freundin fragte als erstes: „Und? War es schlimm?“ Meine Bilanz: Nein, schlimm war es nicht. Aber nicht immer einfach Doch die wöchentliche Kontrolle durch meine Sanguinum-Therapeuten und die Erfolge (mein bestes Ergebnis waren 1,5 kg minus in der Woche) haben mich über alle Durststrecken getragen. Es gibt eben die Phasen, da flutscht es. Und es gibt die Phasen, da klappt nix. Mein Rat an euch Abnehm-Willige: Haltet durch! Dann braucht ihr eben eine Woche länger. Na und?

Haltephase willkommen!

Ich bin ab heute in der Haltephase. Bis zu einem Jahr werde ich noch betreut. Das gibt mir ein gutes Gefühl. Ich werde nicht allein gelassen. Und wenn ich wieder zunehmen sollte, ist da jemand, der mich korrigiert und mich an das wunderbare Gefühl von heute morgen erinnert. Wir, liebe Fans meines Blogs, werden uns erst mal nicht mehr hören. Ich drücke allen die Daumen, die in meine Fußstapfen treten. WENN ICH DAS SCHAFFE, SCHAFFT IHR DAS AUCH! Und genießt das Gefühl, wenn ihr es gepackt habt. Es ist GEIL!!!!!!

………………………………………………………………………………………

Rajas Erfolgsgeschichte auf unserer Website finden Sie hier.

………………………………………………………………………………………

Unsere Abnehmbloggerin: Raja, 49

Unsere Abnehmbloggerin Raja, 48 Jahre alt. Möchte insgesamt 20 kg abnehmen.Raja, zweifache Mutter, möchte insgesamt 20 kg abnehmen. In unserem Blog berichtet sie von ihren Abnehmerfolgen, vergangenen Diätproblemen und Lieblingsrezepten zum Abnehmen. Sie führt die Sanguinum Stoffwechselkur im Gesundheitszentrum Sanguinum in Hamburg durch.

Sie sind ebenfalls neugierig geworden und möchten in einem kostenlosen Informationsgespräch mehr erfahren? Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten finden Sie hier.