Raja: Ein halbes Jahr nach Sanguinum

Unglaublich, seit sechs Monaten halte ich mein Gewicht!

Erinnern Sie sich noch an mich? Wir haben lange nichts voneinander gehört. Um es ganz genau zu sagen: Seit Mitte August bin ich aus dem Dunstkreis der Sanguinum-Abnehmwilligen verschwunden. Denn ich hatte mein großes Ziel erreicht: 20 kg weniger! Unglaublich! Noch heute bin ich stolz wie Bolle darauf.
Damals haben viele gesagt: „Freu dich nicht zu früh. Halte das Gewicht erstmal.“ Und jetzt noch einmal etwas schier Unglaubliches: Ich habe mein Gewicht gehalten: 71,4 kg bei 1,65 m. (50 bin ich mittlerweile auch geworden). SECHS MONATE später. Ich kann es selbst kaum glauben.

Nein, einfach war es nicht!

Wie ich es geschafft habe? Einfach war es nicht. Denn ich musste einen Weg finden: Wieviel darf ich essen, ohne zuzunehmen? Ich habe keine Kalorien gezählt. Aber man muss immer am Ball bleiben. Mein Heißhunger auf Süßes ist nie ganz weg gewesen. Und die Schublade, die meine Tochter nachts schon immer abschließt (ja, ich habe mich nach Mitternacht aus dem Bett geschlichen und mich auf Chips und Schoki gestürzt), übt eine magische Anziehungskraft aus. Aber ich habe durch Sanguinum gelernt, mich insgesamt viel bewusster und gesunder zu ernähren. Ich kann mich sofort wieder einfangen, wenn ich gesündigt habe.

3 x Sport in der Woche: Ohne geht es nicht!

Kalorien zähle ich immer noch nicht. Ich esse weitgehend normal. Nur wenn ich zum Beispiel einen überbackenen Auflauf mache, nehme ich nur das Gemüse und gebe die knusprige Käsekruste meinen Kindern. Oder abends verzichte ich jetzt zu 99 Prozent auf Kohlenhydrate. Ein Quark mit Früchten oder ein Knäcke mit Schnittlauchquark tut es ja auch. Auch dem Sport bin ich treu geblieben. Dreimal die Woche gehe ich walken. Egal bei welchem Wetter. Und: Ich lasse den Fahrstuhl links liegen, steige die Treppen hinauf. Ja, auch in die 4. Etage. Und ich lasse immer öfter das Auto stehen und fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit. Die Bewegung tut mir gut.

Sanguinum Bloggerin Raja ein halbes Jahr nach der Kur

Ich fühle mich nach der Sanguinum-Kur gesünder. Mein Körpergefühl ist ein völlig anderes als vorher. Übrigens: Alle sechs Wochen fahre ich auch noch zu meinem Sanguinum-Therapeuten Marco in Winterhude. Diese Kontrolle – wenn auch mit großen Abständen – brauche ich. Diese Betreuung auch nach Beendigung der Kur ist grandios. Ich muss mein Gewicht eben grob im Auge behalten. Und bei ihm kriege ich die Quittung für mein Essverhalten schwarz auf weiß. Da muss ich doch noch einmal auf meinen letzten Wiegezettel hinweisen. Wow, bin ich stolz. Mein metabolisches Alter ist mit 49 sogar unter meinem realen. Ach ja, meinen 50. Geburtstag habe ich im Herbst übrigens im neuen Kleid gefeiert. Größe 38/40. Wahnsinn! Das war eigentlich das schönste Geschenk zu meinem Halbes-Jahrhundert-Geburtstag. Die vielen Komplimente gingen runter wie Öl.

Ich werde oft gefragt, ob ich mich daran gewöhnt habe, schlank zu sein. Hab ich? Nein! Es ist immer noch keine Selbstverständlichkeit. Manchmal muss ich vor dem Spiegel kneifen, weil ich es selbst nicht fassen kann. Oder ich gehe im Geschäft automatisch zu den großen Größen. Aber es ist großartig. Was mich besonders stolz gemacht hat: Nach 20 Jahren Jojo-Gewicht passe ich ja jetzt wieder in mein Hochzeitskleid. Sie erinnern sich?

Meinen kompletten Kleiderschrank habe ich auch nicht ausgetauscht. Aber die Hosen! Und Röcke! Ein saugutes Gefühl. Ich bin zufrieden mit meiner neuen alten Figur. Ich bin ja nicht dünn. Zwischen den Magermodels von Heidi Klum und mir liegen immer noch Welten. Nicht nur von den Jahren her, sondern auch vom Ausschlag auf der Waage. Aber das ganze Leben ist im wahrsten Sinne des Wortes leichter geworden. Ich bin froh, dass ein echter Zufall mich zu Sanguinum brachte. Sanguinum und ich – eine Freundschaft fürs Leben!

………………………………………………………………………………………

Rajas Erfolgsgeschichte auf unserer Website finden Sie hier.

………………………………………………………………………………………

Unsere Abnehmbloggerin: Raja, 50

Unsere Abnehmbloggerin Raja, 48 Jahre alt. Möchte insgesamt 20 kg abnehmen.Raja, Dekorateurin und zweifache Mutter, wollte insgesamt 20 kg abnehmen. In unserem Blog berichtete sie von ihren Abnehmerfolgen, vergangenen Diätproblemen und Lieblingsrezepten zum Abnehmen. Sie führte die Sanguinum Stoffwechselkur im Gesundheitszentrum Sanguinum in Hamburg durch.

Sie sind ebenfalls neugierig geworden und möchten in einem kostenlosen Informationsgespräch mehr erfahren? Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten finden Sie hier.