Jessy: Ich bin sehr stolz darauf, dass ich es durchziehe

Hallo ihr Lieben.

Bin nun 7 Monate dabei UND bin echt immer noch sehr motiviert, weiter zu machen! Mittlerweile habe ich mich soweit halbiert, dass ich die 6 auf der Waage sehe, 69 Kilo! Okay, es wäre schon weniger, wenn ich nicht Wassereinlagerungen hätte, aber da ich bestimmt nicht für mich alleine sprechen kann, wird es wohl mehrere hier geben, die das auch bei diesem Wetter hier haben, und dann steht man noch etwas, wenn man die Periode hat. Aber meine Sanguinum Therapeutin spricht mir immer wieder Mut zu, dafür bin ich auch sehr glücklich.

Seit 7 Monaten mache ich die Stoffwechselkur und habe bis jetzt wirklich durchgehalten, ohne 1 Mal zu sündigen.

Ich bin auch sehr stolz darauf, dass ich es durchziehe, ohne einen Rückfall zu bekommen. Allerdings muss ich sagen, dass ich manchmal schon fest die Zähne zusammenbeißen muss, da ich ab und an mal Gelüste bekomme. Manchmal hab ich so den Gedanken, meinem Mann eine Nudel vom Teller zu klauen, aber dann denke ich direkt um und denke an das Ziel, was ich bis jetzt erreicht habe, und auch noch weiter durchsetzen werde.

Mich hatte die Tage eine Frau gefragt, die eine Straße weiter wohnt, wie ich es geschafft habe mich so zu halbieren. Sie müsse auch etwas abnehmen, nun ja, als ich ihr dann davon erzählte, grinste sie noch, aber als sie dann hörte, dass es dann keine Kohlenhydrate mehr gibt, grinste sie nicht mehr. Ihre Antwort war: Oh Gott ne, dann verhunger‘ ich ja. Meine Antwort war, ich verhungere ja auch nicht, es hört sich nur direkt unglaublich schwer an, aber das ist es wirklich nicht. Ich glaube, sie ging nach hause und machte sich etwas zu essen, um den Schock verarbeiten zu können.

Für mein Teil bin ich froh, dass ich die Praxis von Dr Matthias Thiel in Hülzweiler gefunden habe. Da ist man echt gut aufgehoben und wird sehr gut beraten, und wenn man mal einen kleinen Hänger hat, wird man sofort wieder ermutigt, um nicht aufzugeben. Das Praxisteam ermutigt mich immer wieder. Dafür möchte ich mal Danke sagen.

Ich würde es immer wieder tun, ohne groß nachzudenken, denken tut man viel, aber man muss es umsetzen können! Ich werde meinem Körper nie mehr eine schwere Last anhängen. Gesundheit sollte immer im Vordergrund stehen.

LG
Eure Jessy

Unsere Gast-Abnehmbloggerin: Jessy (36)

Jessy hat eine linksseitige Spastik und startet mit 88 Kilo bei 1,57 m Größe. Nun will sie ihr Übergewicht mit der Sanguinum Stoffwechselkur und der Unterstützung der Praxis von Dr. med. Thiel in Hülzweiler angehen.

Sie interessieren sich ebenfalls für die Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Sanguinum-Therapeuten.