Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Unsere neue Gastbloggerin Yvonne M. erzählt über ihre Sanguinum-Erfahrungen. Sie startete im November 2019 ihre Kur mit Hilfe der Therapeutin Frau Merz in Homberg/Ohm. Sie begann ihre Reise mit 131 kg und hat mittlerweile 98 kg erreicht. Wow, was für ein tolles Ergebnis! Aber damit hat Yvonne noch nicht genug. Sie will ihre Reise fortsetzen und weiter abnehmen. Lesen Sie mehr in ihrem Bericht. 


Hallo zusammen, 

ich wollte Ihnen einfach mal meinen Erfolg mitteilen. Ich bin sehr dankbar für diese tolle Kur und stolz auf mich. Ich arbeite in einer Arztpraxis und bekomme jeden Tag neue Komplimente. 

Im November 2019 habe ich bei Frau Merz in Homberg/Ohm meine Sanguinum Kur gestartet mit über 131 kg. Mit dem heutigen Tag stehe ich bei 98 kg. Dies hat mein Leben komplett verändert und ich habe sehr viel mehr Selbstbewusstsein bekommen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Mir ist bewusst geworden, was es bedeutet gesund zu essen. Ohne Frau Merz hätte ich die Kur niemals durchgehalten. Ich bin froh, dass ich sie getroffen habe.

Wie alles begann

Allein hatte ich kein Durchhaltevermögen für eine Diät. Ich wusste einfach nicht, was ich essen soll. Und vor allem wie viel. Nach kurzer Zeit habe ich es wieder sein lassen und wog mit der Zeit immer mehr. Ein wahrer Teufelskreis. Ich hatte keine Freude mehr am Leben. Nichts hat mehr Spaß gemacht und ich habe mich immer mehr zurückgezogen. 

Eines Tages war ich bei einem Arzt. Der meinte zu mir, sie müssen mindestens 10 kg abnehmen. Puh. Dieses Vorhaben stellte mich vor ein großes Rätsel, denn ich wusste einfach nicht, wie. 
Dann bin ich zu Frau Merz gegangen, vordergründig wegen einiger anderer Probleme. Dort las ich im Wartezimmer von der Sanguinum Stoffwechselkur. Während meines Termins sprachen wir dann über die Kur. Ich dachte mir, ich kann es ja testen, versprach mir aber nicht viel davon. Ich hatte bereits so viel ausprobiert. 

Die ersten 10 kg waren schnell geschafft

Diesmal war es komplett anders. Die ersten 10 kg waren schnell geschafft. Plötzlich merkte ich, wie viel Spaß ich hatte, und fand Gefallen daran. Zudem ging es mir sowohl körperlich als auch psychisch immer besser.
Frau Merz motivierte mich jedes Mal, wenn es nicht so doll lief, sodass ich immer wieder mit einer positiven Einstellung in die Woche gehen konnte. Ich bin ihr sehr dankbar. 

Vom ersten Tag an lief alles einfach nur gut. Ich konnte mich schnell umstellen und in den neuen Alltag finden. 
Das einzige “Problem”: Mein Mann macht nicht mit. Ich koche für ihn, was er möchte. Sonntags bereite ich dann die ganze Woche für mich vor. Ich lebe also aus der Gefriertruhe. Aber damit komme ich super zurecht. Es stört mich nicht, wenn mein Mann neben mir eine Pizza ist. Ich habe so viel gelernt und Positives erfahren in dieser Zeit. Ich möchte auf keinen Fall mehr zurück!

Ich habe ganz viele neue gesunde Rezepte entdeckt. Lebensmittel, die ich vorher gerne gegessen habe wie z. B. weiße Nudeln, Cola light usw. schmecken mir nicht mehr.

Vor 6 Wochen habe ich sogar angefangen, laufen zu gehen, was mir großen Spaß bereitet. Vor einem halben Jahr hätte ich gesagt: Im Leben nicht – Sport und ich, – das passt nicht zusammen. Und nun läuft es super.

Es gibt kein Zurück mehr

Auch meine Persönlichkeit hat sich total verändert. Ich habe mehr Selbstbewusstsein, viel mehr Freude und Spaß am Leben. Ich bekomme so viele Komplimente und es ist schön, den Leuten von der Kur zu erzählen und Mut zu machen.

Mir ist bewusst, dass ich an diesen erlernten Regeln festhalten muss, um mein Gewicht nicht wieder zu steigern, aber dazu bin ich bereit. Es gibt kein Zurück mehr. Auf jeden Fall will ich durchhalten und weitere 10 bis 15 kg abnehmen. Ich bin momentan schon sehr zufrieden, denn so wenig habe ich ewig nicht mehr gewogen. 


Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.