Sich wieder wohl in seinem Körper zu fühlen, bringt ein neues Glück!

Neues Leben, neue Liebe

Michaela nahm fast 40 Kilo ab

Michaela lebt mit ihrer fünfjährigen Tochter in Katzwinkel - während und nach der Schwangerschaft nahm sie stark zu, da sie ständig Appetit hatte und diesen mit ungesundem Essen stillte. Schon im Hochzeitskleid, als schwangere Braut, fühlte sie sich unwohl mit ihrem Gewicht. Als sie eines Tages mit ihrer kleinen Tochter spazieren ging, kam sie zufällig an der Praxis von Sanguinum Therapeutin Veronika Guth vorbei - das war der Beginn ihrer Sanguinum Geschichte.

9Fragen und die Antworten

Wie bist du eigentlich zur Sanguinum Stoffwechselkur gekommen?

Michaela: Schon zu Beginn meiner Ehe - als schwangere Braut – fühlte ich mich unwohl in meinem Brautkleid. Nach der Trennung von meinem Mann fasste ich dann den endgültigen Entschluss, etwas gegen die überflüssigen Pfunde zu unternehmen, ich wollte unbedingt etwas ändern. Nur wie? Zuerst habe ich im Internet gesucht und nichts Passendes gefunden. Dann bin ich in Siegen an der Praxis von Veronika Guth vorbeigekommen, als ich mit meinem Kind spazieren gegangen bin. Dort stand Sanguinum als Stoffwechselkur zum Abnehmen auf dem Schild vor ihrer Praxis. Fest entschlossen bin ich dann sofort in die Praxis reingegangen und habe meinen ersten Termin vereinbart.

Michaela:

Durch die Schwangerschaft habe ich immer mehr zugenommen. Auch das regelmäßige Junk-Food während der Schwangerschaft, um den ständigen Appetit zu stillen, trug seinen Teil dazu bei...
Ich habe vor Sanguinum dann bereits zwei Diäten versucht, mit Reha-Sport und Ernährungsumstellung. Doch allein konnte ich das Gewicht nicht dauerhaft runterbekommen.

– Einige Vorher- und Nachher-Impressionen von Michaela

Was hat Dich am meisten motiviert, damit zu starten und so gut durchzuhalten?

Michaela:

Das Übergewicht hat mir während der Schwangerschaft eine Schlaganfallgefährdung eingebracht und mich erschreckt. In Frau Guth fand ich eine Therapeutin, die mich in meiner damals schwierigen Lebenssituation auch persönlich unterstützte. 

Frau Guth hat mir sehr geholfen und mich unterstützt!
Sanguinum Therapeutin Veronika Guth

Mit der Unterstützung von Naturheilpraxis Wurzelkraft hat Michaela ihr Wunschgewicht erreicht.

Michaela:

Die Disziplin durchzuhalten, hat Veronika Guth mir beigebracht. Sobald ich mal über die Stränge geschlagen hatte während der Kur, konnte meine Therapeutin es ja sofort sehen auf der Waage. Auch, dass man für die Kur selbst bezahlen muss, hat mir geholfen, weiter durchzuhalten. Man investiert in sich selbst, in seine Gesundheit, da möchte man ja auch etwas davon haben.

Wie hat es sich angefühlt, den Stoffwechsel umzustellen?

Michaela:

In der ersten Zeit der Kur ging es mir manchmal hundeschlecht... Ich hatte meistens abends starke Hungergefühle. Das war die härteste Phase während der Stoffwechselkur. Mit der Ernährungsumstellung kam dann auch die Entspannung, der Körper gewöhnte sich an das neue Essen. 

Michaela: Das viele frische Obst, wie Erdbeeren und Melone mit ein wenig magerem Joghurt darüber, waren ein guter Ersatz für Süßes. Auf Süßes zu verzichten ist mir allerdings vor allem am Anfang sehr schwer gefallen. Als mit der Zeit der Erfolg jedoch schnell sichtbar wurde, fiel es mir immer leichter, darauf zu verzichten.

Hast Du Deine Gewichtsreduzierung durch Sport oder andere Aktivitäten unterstützt?

Michaela: Ja, ich habe auf Bewegung und Sport gesetzt. Ich habe alle zwei Tage ca. 2 Stunden Fitness betrieben, bin gelaufen oder habe Zumba gemacht.

Michaela:

Nach der Kur mag ich endlich wieder Kleider, Röcke und enge Klamotten anziehen. Sogar in kurze Hosen traue ich mich inzwischen wieder rein. Vor der Abnahme hatte ich Kleidergröße 46 bis 48. Nach der Kur trage ich heute 36 bis 38 Kleidergröße.
Mit der Abnahme trat auch ein neuer Mann in mein Leben, mit dem ich vor kurzem zusammengezogen bin. Mein neuer Lebenspartner unterstützt mich dabei, weiterhin das neue Gewicht zu halten, es fühlt sich gut an!
Um das Gewicht zu halten, benötige ich auch manchmal weiterhin Unterstützung - mal von meiner Therapeutin, mal von meinem Partner. Allein ist es schwer, sich zu disziplinieren.

Was sind deine persönlichen 5 besten Tipps zum abnehmen?

  • 1Sport und Bewegung nicht vergessen.
  • 2Gesunde Ernährung - ohne die klappt es nicht.
  • 3Viel Wasser trinken! 
  • 4Tee schmeckt und ist eine gute Möglichkeit, genug zu trinken!
  • 5Man muss es wirklich wollen!