Zimtsterne und Nussmakronen

Nicht nur zu Weihnachten locken verführerische Kekse. Während der Kur wird das meiste Naschwerk natürlich nicht empfohlen, allerdings kann mit Nüssen, Eiern und Erythrit (bitte bei Süßungsmitteln immer vorher mit dem Sanguinum Therapeuten sprechen) schon Einiges gezaubert werden! Bitte beachten Sie dennoch Ihre entsprechenden Tagesmengen an Nüssen, und Keks-Rezepte sind natürlich nicht für den „Dauergebrauch“. Gerade in der Weihnachtszeit sind sie jedoch eine willkommene Abwechslung. 😉

Sanguinum Kekse: Zimtsterne und Nussmakronen

Zimtsterne

Zutaten (Tagesmengen beachten)

200 g gemahlene Nüsse (Haselnüsse, Mandeln) ab Kurwoche 5
2 Eiweiß
Erythrit nach Bedarf
1 TL Zitronensaft
2 TL Zimt

Zubereitung

  • Eiweiß steif schlagen und Zitronensaft sowie Erythrit untermischen.
  • Eine kleine Handvoll Eischnee abnehmen und beiseite stellen.
  • Die Nüsse mit dem Zimt vermischen und unter den Eischnee heben und die Masse 20 Minuten kalt stellen.
  • Den Teig ausrollen, ausstechen und auf einem Backblech verteilen. Hier mit dem restlichen Eischnee bestreichen und ca. 10 Minuten bei 150°C Umluft backen.

Nussmakronen

Zutaten (Tagesmengen beachten)

200 g gemahlene Nüsse (Haselnüsse)
20 Haselnüsse
Erythrit nach Bedarf
Vanille (frisch aus der Schote oder gemahlen, aber ohne Zusätze, kein Vanillezucker)
1 Prise Salz

Zubereitung

  • Das Eiweiß steif schlagen, etwas Salz, Erythrit, Vanille und Zimt untermischen.
  • Die gemahlenen Nüsse sanft unterheben.
  • Kleine Kügelchen aus dem Teig formen, je eine ganze Nuss in die Mitte setzen und ca. 20 – 25 Minuten auf 150°C Umluft backen.

…………………….

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.