Hähnchenfilet mit Salsa und Znoodles

Hähnchenbrustfilet ist, da es besonders kalorienarm und eiweißreich ist, in der Kur besonders bei Salaten und Gemüsepfannen beliebt. Heute marinieren wir es in scharfen Gewürzen und kombinieren es mit Zucchini-„Nudeln“ (auch „Znoodles“ genannt) und einer selbstgemachten Salsa.

Eine alternative Salsa finden Sie übrigens bei unserem Rezept „Fruchtige Paprika-Mango-Salsa“.

EInkaufsliste Icon

Zutaten (Tagesmenge beachten)

500 g Hähnchenbrustfilet
Chiliflocken & Paprikapulver (scharf)
Salz, Pfeffer
Olivenöl (nach Tagesmenge)

Für die Salsa:
500 g Tomaten
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1/2 Chilischote
1/2 Becher Gemüsebrühe (zucker- und fettfrei)
1 EL frischer Zitronensaft
Salz, Pfeffer
ggf. etwas Erythrit (mit Therapeuten absprechen)
Frische Petersilie

Für die Znoodles:
Spiralschneider (oder Sparschäler)
1 Zucchini
Salz, Pfeffer

 

Hähnchenfilet mit Salsa und ZnoodlesZubereitung Icon

Zubereitung

  • Das Hähnchenfilet in mundgerechte Stücke schneiden und in etwas Olivenöl und scharfen Gewürzen (Chili, Paprika, Pfeffer) marinieren.
  • Tomaten waschen und klein schneiden, Zwiebel und Chili putzen und klein hacken.
  • Die Zwiebel in einer Pfanne glasig braten, Knoblauch hineinpressen, Tomaten, Chili und Gemüsebrühe dazugeben und köcheln lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Ist die Salsa gut eingekocht, in eine Schale geben und frisch gehackte Petersilie untermischen.
  • Das marinierte Hähnchenfilet in einer Pfanne gut durchbraten – in derselben Pfanne können auch die Znoodles zubereitet werden. Dazu die Zucchini durch einen Spiralschneider drehen (alternativ Scheiben mit einem Sparschäler schneiden), salzen und pfeffern und anbraten.
  • Die Znoodles, das Filet und die Salsa auf einem Teller anrichten, noch ein paar Chiliflocken darüber streuen und servieren.

Guten Appetit!

…………………….

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.