Brokkoli mit Feta und Joghurtsauce

Brokkoli ist in vielerlei Hinsicht das perfekte Gemüse. Er kann roh, gekocht oder gebacken gegessen werden, steckt voller Mineralstoffe und Vitamine und sekundärer Pflanzenstoffe. Schon dampfgegart und mit etwas Salz und Muskat ist er eine wunderbare Beilage, wir machen aus ihm aber heute ein köstliches Hauptgericht.

EInkaufsliste Icon

Zutaten (Tagesmengen beachten)

1 Brokkoli
Feta (light, ab 5. Kurwoche)
2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
frischer Rosmarin
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Sauce:
Magerjoghurt
Senf (ohne Zucker)
Salz, Pfeffer

Rezept: Brokkoli mit Feta und Joghurtsauce
Zubereitung Icon

Zubereitung

  • Brokkoli waschen und in Röschen zerteilen. Zwiebel schälen und in Ringe oder halbe Ringe schneiden.
  • Den Feta würfeln und zu Brokkoli und Zwiebeln geben.
  • Knoblauch pressen, Rosmarin hacken und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer zum Brokkoli geben. Alles gut miteinander vermischen.
  • Das Ganze kommt bei ca. 180 °C Umluft in den Ofen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.
  • Währenddessen wird die Sauce aus Joghurt und Senf mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Achtung, beim Senf ist weniger mehr – ein Teelöffel auf 200 g Magerjoghurt reicht in der Regel schon.
  • Das Gemüse mit Feta aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen und die Joghurtsauce entweder darüber geben oder zum Dippen daneben stellen.

Guten Appetit!

Weitere leckere Brokkoli-Rezepte

…………………….

Sie haben Interesse an der Sanguinum Stoffwechselkur und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Finden Sie hier Ihren persönlichen Abnehmbegleiter.