Rezepte für die Ernährungsumstellung mit Sanguinum

Damit Sie sich schon einmal ein Bild vom Speiseplan während der Sanguinum-Kur machen können, zeigen wir auf dieser Seite Rezepte und einige Bilder als Beispiele. Während Sie gesund abnehmen, müssen Sie weder hungern, noch aufwendig einkaufen oder für sich allein extra kochen und auch keine pappigen Pulvershakes rühren – versprochen!

rezepte

Schauen Sie öfter auf diese Seite, um unser „Rezept der Woche“ nicht zu verpassen. Am besten, Sie lassen sich über die aktuellen Rezepte automatisch informieren, wenn sie frisch geschrieben sind. Tragen Sie sich dazu mit Ihrer Email-Adresse  unter “Newsletter” ein und klicken Sie das Feld mit “Rezepte-Newsletter” an. “RSS-Freunde” können zusätzlich auch einen RSS Feed abonnieren. Mit einem Klick auf den Facebook- oder den Twitter-Button kann jeder sein Lieblingsrezept an seine Freunde weiterleiten!

Die große Sanguinum-Rezeptesammlung finden Sie in unserem Sanguinum-Kochbuch “Leichtigkeit leben – Nachhaltig schlank mit einem gesunden Stoffwechsel”. Damit die Sammlung wächst, freuen wir uns auch über Ihre zusätzlichen Rezeptvorschläge, die Sie an unsere Partner weitergeben und im Diskussionsforum austauschen können.

Forum

Senden Sie uns Ihr Sanguinum Rezept

Haben Sie sich selber Rezepte ausgedacht oder auf „Sanguinum-tauglich“ umgemodelt? Dann tragen Sie diese hier unten ein – sie erscheinen automatisch auf unserer Facebook-Seite und können von anderen gelobt werden. Außerdem haben sie die Chance, unser „Rezept der Woche“ zu werden und es evtl. sogar in ein zweites Sanguinum-Kochbuch zu schaffen!





Ihr Name (freiwillige Angabe)

Ihr E-Mail-Adresse (freiwillige Angabe)

Ihr Rezept (Bitte dieses Feld ausfüllen)

Spam Schutz: Bitte geben Sie die Buchstaben ein
captcha

  • 02. April 2014

    Gefüllte Paprika mit einer würzigen Sauce für 4 Personen von einer Patientin

    1 kg Rinderhack, mager
    3 Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    5 Paprikaschoten
    1 Ei
    1 Dose Tomaten, stückig
    1/4 Liter Gemüsebrühe
    1 TL  Oregano, getrocknet
    1 TL  Basilikum, getrocknet
    1  TL Paprikapulver,  edelsüss
    Salz und Pfeffer
    1/2 Tube Tomatenmark
    2 EL Olivenöl

     2 Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden, im Olivenöl glasig dünsten und abkühlen lassen. Das Hackfleisch mit den Zwiebeln, Gewürzen und Ei sorgfältig vermengen.

    Von 4 Paprika den Deckel abschneiden und kurz abspülen. Die Paprikaschoten innen ein wenig salzen und mit der Hackfleischmasse füllen und den Deckel wieder oben drauf legen.

     Den Rest der Hackfleischmasse beiseite legen.

    Die letzte Zwiebel und Paprikaschote klein schneiden. Das übrige Hackfleisch im Olivenöl krümelig braten, die gehackte Zwiebel und Paprikaschote ca. 5 Minuten mitschmoren. Tomatenmark zufügen und unter Rühren ca. 1 Minute mitschmoren. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die gehackten Tomaten dazugeben. Die 4 gefüllten Paprikaschoten in den Topf setzen und ca. 1 Stunde bei milder Hitze schmoren.

     

  • 26. März 2014

    Rinderhacksteak mit Hirtenkäse (für 2 Personen) Schnelles Abendessen!

    300 g Rinderhack (Tartar)
    1 Zwiebel, klein geschnitten
    1 Ei
    100 g Hirtenkäse, Magerstufe
    2 Knoblauchzehen, zerdrückt
    Salz, Pfeffer, Gyrosgewürz
    100 g Zwiebelwürfel
    250 g Paprikawürfel
    2 große Fleischtomaten

    Die Hackmasse wird mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Gyrosgewürz und mit dem Ei vermengt.
    Dann kleine Frikadellen formen und in einer heißen Teflonpfanne vorsichtig braten.
    Den Hirtenkäse kann man in kleine Würfel unter die Hackmasse kneten, dann beim Braten sehr vorsichtig sein, da es in der Pfanne zum Ansetzen durch den schmelzenden Käse kommt. Am besten ist es, wenn die Frikadellen fertig sind, mit Käse belegen und im Ofen bei 200 Grad überbacken.
    Die Paprika- und Zwiebelwürfel und die klein geschnittenen Tomaten werden in Gemüsebrühe gegart, gewürzt und dann als Gemüsebeilage zu den Käsefrikadellen servieren.

  • 12. Februar 2014

    Putengeschnetzeltes in Sojasauce (für 2 Personen) Schnelle Küche!

    350 g    Putenbrust
    150 g    Zwiebelscheiben
    100 g    Bambusstreifen aus dem Glas
    150 g    Sojakeimlinge
    150 g    gefrorene Champignon
    100 g    1,5 % Joghurt
    Currypulver, Ingwer, Sojasoße ohne Zucker

     

    Die Putenbrust in 2 cm dicke Streifen schneiden, Zwiebeln in Scheiben schneiden, Bambus abtropfen lassen Die Putenstreifen und Zwiebeln werden in einer heißen Teflonpfanne mit 1 EL Olivenöl angeschwenkt, die gefrorenen Champignon hinzu fügen, die Bambus -und Sojakeimlinge unterziehen, alles mit Salz, Pfeffer, 1 1/2 Esslöffel Currypulver und etwas Ingwer würzen. 3-4 Esslöffel Sojasauce hinzu geben und verrühren, den Joghurt zum Schluss unterziehen und nachschmecken.

     

     

     

     

     

     

     

  • 06. Februar 2014

    Salatdressing mit Curry [vegetarisch]

    150g     Soja-Joghurt (Magerstufe)
    1 EL       Sojasoße
    1TL      Löwensenf (Dijon, Extrascharf, besteht nur aus Senfkörnen, Wasser, Essig und Salz)
    Thai-Currypulver
    Tomatenmark
    Chilipulver
    Mineralwasser  

    Alle Zutaten miteinander verrühren. Schärfe durch Löwensenf und Chilipulver nach Geschmack variieren. Mit Mineralwasser zum Salatdressing verdünnen.
    Tipp: Unverdünnt als Rohkostdip reichen.

     

     

     

     

  • 27. Januar 2014

    Lammfrikadellen (für 2 Personen) Delikates Mittagessen!

    350 g               Lammhack (alternativ Tartar oder Geflügelhack)
    2                      Knoblauchzehen
    1                      große rote Paprika
    1                      Zwiebel
    Salz, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel
    400 g               grüne Bohnen – Tiefkühlware
    1 EL                 geschnittene Petersilie
    1 EL                 Olivenöl

    Die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken, Paprikaschote waschen, Stielansatz und Trennwände mit Samen entfernen und das Fruchtfleisch in feine Würfelchen schneiden. Die Zwiebel klein schneiden.
    Das Lammhack mit Zwiebeln, Knoblauch und Paprika vermengen und mit Salz, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel würzen. Aus der Masse Bällchen formen und in einer heißen, beschichteten Pfanne rundherum braten.Die grünen Bohnen in 1 EL Olivenöl heiß werden lassen mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Frikadellen anrichten, mit Petersilie bestreuen.

    Die Lammhackbällchen können auch kalt gegessen werden und sind ein beliebter Party Snack.

     

     

     

  • 08. Januar 2014

    Seelachs im Ofen (für 2 – 3 Personen) Delikates Mittagessen!

    360 g    Seelachsfilet frisch oder gefroren
    150g     Frischkäse Magerstufe
    2 Essl.   0,5 % Joghurt
    4          Scheiben Gouda Magerstufe
    1          Eigelb
    4          Tomaten in Scheiben
    150 g    Zwiebeln in Scheiben
    Gemüsebrühe

    Seelachsfilet mit Salz, Pfeffer und Worcestersauce würzen und in einer heißen Teflonpfanne von beiden Seiten anbraten, öfter drehen, ansonsten wird der Fisch zu dunkel, zum Schluss mit zwei Esslöffel Gemüsebrühe ablöschen.
    Den Fisch in eine feuerfeste Auflaufform legen, die in Scheiben geschnittenen Tomaten auf dem Fisch verteilen und mit etwas Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in etwas Gemüsebrühe dämpfen und auf den Tomaten verteilen. Den Joghurt mit dem Frischkäse, Salz, Pfeffer, Zitrone und einem Eigelb verrühren und dann über die Zwiebeln-Tomatenmasse gießen. Zum Schluss kommen 4 Scheiben Gouda light zum Überbacken auf den Fisch. Alternativ kann man auch Mozarella Light verwenden. Das Ganze bei ca. 200 Grad im vorgeheizten Umluftbackofen ca. 25-35 Minuten überbacken.

  • 11. Dezember 2013

    Putensteak mit Mozarella (für 3 Personen) Gelingt immer!

    350 g Putenbrust in Scheiben
    500 g frischer Porree in 3 cm dicke Scheiben
    4 große Tomaten
    50 g mageren Kochschinken
    100 g Mozarella, Magerstufe
    100 g Frischkäse, Magerstufe
    Salz, Pfeffer
    Muskatnuss, Oregano
    Den Porree in etwas Gemüsebrühe gar dünsten, in einem Sieb abtropfen lassen.
    Die Putensteaks würzen und in einer heißen Teflonpfanne von beiden Seiten leicht anbraten. Der Frischkäse wird mit dem Porree verrührt und dann in eine feuerfeste Form gegeben. Die Steaks werden auf den Porree gelegt, Schinkenwürfel überstreuen, die Tomaten in Scheiben auf den Steaks verteilen, mit Salz, Pfeffer, Oregano würzen.
    Auf die Tomaten kommen Mozarellascheiben und alles wird bei 200-250 Grad im Ofen ca. 25 Minuten.

  • 19. November 2013

    Letscho mit Rinderhack (für 1 Person) Schnelle Küche!

    200 g    Rinderhack, mager
    1          Zwiebel
    1          Paprika
    1          Zucchini
    1          Tomate
    2          Knoblauchzehen, zerdrückt

    Rinderhack in der Pfanne zerteilen, leicht anbraten, Gemüse klein schneiden, auf das Hack geben und mit Gemüsebrühe garen. Mit Salz Pfeffer, Paprika, Oregano, Rosmarin und Kräuter der Provence würzen.

     

  • 29. Oktober 2013

    Hähnchenfilet auf Sauerkraut (für 4 Personen) Einfach und schnell!

    4          Hähnchenfilets à 150 g
    12        Wacholderbeeren
    2          Pimentkörner
    2 TL     rosa Pfefferbeeren
    Salz, Pfeffer
    2          Äpfel
    800 g    Sauerkraut ohne Zucker
    4          Lorbeerblätter
    200 ml  reiner Apfelsaft
    1          Bratschlauch, ca. 60 cm lang, z.B. Von Toppits

    Die Hähnchenfilets waschen und trocken tupfen. 8 Wacholderbeeren und Piment fein hacken. Mit den rosa Pfefferbeeren mischen. Hähnchenfilets mit Salz und Pfeffer würzen und die Beeren darauf verteilen. Äpfel waschen und in Spalten schneiden. Den Bratschlauch an einem ende verknoten und dann Sauerkraut, Lorbeerblätter und 4 Wacholderbeeren in den Schlauch geben. Den Apfelsaft zugießen, die Apfelspalten und Hähnchenfilets auf das Sauerkraut legen. Anschließend den Schlauch verschließen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°, Umluft 175°, Gas Stufe 3) ca. 40 Minuten garen. Hähnchenfilets aus dem Bratschlauch nehmen, in dünne Scheiben schneiden und auf dem Sauerkraut anrichten.

  • 01. Oktober 2013

    Thai Rindfleisch mit Schlangengurke (1 Pers.) Spannend!

    200 g    Hüftsteak
    ½         Schlangengurke
    1 kleiner           Bund Frühlingszwiebeln
    100 g    Champignons
    etwas    Sojasoße ohne Zucker
    1 EL      Olivenöl
    Das Steakfleisch in dünne Streifen schneiden und das Olivenöl darauf träufeln.
    Die Gurke längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel herausheben und dann die Gurke in kleine Stücke schneiden. Die Champignons und die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden.
    Das Fleisch in einer beschichteten Pfanne scharf anbraten und aus der Pfanne nehmen, mit Sojasoße würzen. Dann die Gurkenstückchen, die Champignonscheiben  und die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln in der Pfanne kurz schmoren, das Fleisch hinzu geben und noch etwas durchziehen lassen.
    Wer es schärfer mag, würzt mit Sambal Olek nach.

     

Rezeptarchiv

Jahr 2014

Jahr 2013

Jahr 2012

Jahr 2011

Jahr 2010

Jahr 2009

Videos

zum vorherigen Video
zum nächsten Video

Berichte über die Sanguinum-Kur

voriger Pressebericht
Studie - Sanguinum-Kur fuehrt zu signifikanter Gewichtsreduktion_Seite_1

Studie – Sanguinum-Kur fuehrt zu signifikanter Gewichtsreduktion

Feb 2014 - Der Heilpraktiker

Sanguinum-Kur führt zu signifikanter Fettreduktion Aktuelle, auf der Jahrestagung der DAG vorgestellte wissenschaftliche Ergebnisse belegen...

weiterlesen
Sanguinum Pressebericht - Ich bin stolz, dass ich es geschafft habe - Februar 2014_Seite_1

Ich bin stolz, dass ich es geschafft habe

Feb 2014 - Alles für die Frau

Ihr Übergewicht war für Monika im Alltag jahrelang ein Problem. Homöopathie war ihre Rettung Monika...

weiterlesen
Sanguinum Pressebericht - Ich genieße den Blick in den Spiegel - Januar 2014_Seite_1

Ich genieße den Blick in den Spiegel

Jan 2014 - Frau im Trend

Sie wollte keine Diät machen. Erst als sie eine sanfte Methode fand, startete sie ins...

weiterlesen
Sanguinum Pressebericht - Gesund und langfristig abnehmen - Januar 2014_Seite_1

Gesund und langfristig abnehmen

Jan 2014 - Amadeus

Gesund und langfristig abnehmen – Fasten eignet sich nicht zur Gewichtsreduktion Der Brauch des Fastens...

weiterlesen
Sanguinum Pressebericht - Die Homöopathie hift aus dem Teufelskreis - Januar 2014_Seite_1

Die Homöopathie hift aus dem Teufelskreis

Jan 2014 - Bild der Frau Schlank & Fit

Die Stoffwechsel-Kur war meine Rettung Der typische Teufelskreis: Sie isst, um Stress zu bekämpfen, nimmt...

weiterlesen
Sanguinum Pressebericht - Aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse der Sanguinum-Kur - Dezember 2013_Seite_1

Aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse der Sanguinum-Kur

Dez 2013 - Naturheilpraxis

Aktuelle, auf der Jahrestagung der DAG vorgestellte wissenschaftliche Ergebnisse belegen eine signifikante Gewichts- und Fettreduktion...

weiterlesen
Sanguinum Pressebericht - Ich kann mein Glück selbst kaum fassen - November 2013_Seite_1

Ich kann mein Glück selbst kaum fassen

Nov 2013 - Alles fuer die Frau

Erika wollte unbedingt ihre Pfunde verlieren. Mit einer homöopathischen Kur hatte sie endlich Erfolg Erika...

weiterlesen
Sanguinum Pressebericht - Mit drei koestlichen Mahlzeiten am Tag erreichte ich meine Traumfigur - November 2013_Seite_1

Mit drei koestlichen Mahlzeiten am Tag erreichte ich meine Traumfigur

Nov 2013 - Frau im Trend

Wenn Nadlne Berg (27) Bekannte trifft, die sie länger nicht gesehen haben, reiben diese sich...

weiterlesen
Sanguinum Pressebericht - So funktioniert das Schlank-Programm - Oktober2013

So funktioniert das Schlank-Programm

Okt 2013 - Extra für mich

Sie saß mit ihrer besten Freundin zusammen und sprach über ihre guten Vorsätze. “Ich will...

weiterlesen
Sanguinum Pressebericht - Schlank beim Heilpraktiker - September 2013

Schlank beim Heilpraktiker

Sep 2013 - Für Sie

Intensive Betreuung und Ernährungsberatung sowie homöopathische Spritzen sollen den Jo-Ja-Effekt verhindern Fast eineinhalb Jahre habe...

weiterlesen
zum nächsten Pressebericht
Zur Facebook Seite Zu Sanguinum Twitter